News Ticker

Änderungen beim TÜV

Neue Regeln bei der ITV

Da ändert sich nun bei der Hauptuntersuchung.
Wichtige Information für Residenten. Ein überarbeitetes Handbuch für Inspektionen an ITV Stationen soll EU Richtlinien bis 2018 angepasst werden.

Grundlage ist das Real Decreto 563/2017 der Agencia Etatal Boletin Oficial del Estado.

Dadurch gibt es einige interessante Änderungen für Fahrzeughalter.

 

TÜV Zertifikate zwischen EU Ländern.

Bisher musste man, wenn man ein Fahrzeug aus eine EU-Land einführte, vor der Zulassung in Spanien zur Hauptuntersuchung. Auch dann, wenn das Fahrzeug zum Beispiel deutschen TÜV hatte.

Nun ist dies nicht mehr erforderlich.
Hauptuntersuchungen anderer EU Staaten werden in Spanien anerkannt. Erst nach Ablauf der Hauptuntersuchung muss das Fahrzeug zur spanischen ITV.

 

Freie Wahl der ITV Station.

Hatte bisher ein Fahrzeug die Hauptuntersuchung wegen einem Mangel nicht bestanden, wurden Fahrzeugpapiere einbehalten. Man war gezwungen eine Nachuntersuchung bei derselben ITV Station zu machen.

Nach der Neuregelung wird es möglich sein, das Fahrzeug zur Nachuntersuchung auch bei einer anderen Station vorzuführen.

 

Elektronische Sicherheitssysteme.

Um Betrügereien und illegalen Manipulationen zu vermeiden, werden zukünftig auch elektronische Systeme geprüft. So möchte man Betrug bei Abgaswerten verhindern.

Bei dieser Prüfung rücken auch Airbags, Gurtstraffer, ABS Steuerung und Tacho Anzeigen in den Fokus der Tüvprüfer. So können zum Beispiel Manipulationen bei der Kilometeranzeige aufgedeckt werden. Interessant ist dies vor allem bei Gebrauchtfahrzeugen.

 

Verlängerungsdatum beeinflussen.

Der Tagesgenaue ITV Termin ist nun Geschichte. Nach neuer Regelung kann ein Fahrzeug auch bis zu einem Monat vor Ablauf beim TÜV vorgeführt werden, ohne dass sich das Ablaufdatum der Hauptuntersuchung ändert.

 

ITV (TÜV) Preise 2018

Preise für die Hauptuntersuchung variieren ja nach Unternehmen und autonomer Gemeinschaft. Tarife können bei PKWs bis zu 82%, bei Motorräder bis zu 170% abweichen. Letztere sind auf den Kanaren mit etwa 18,- Euro am preiswertesten.

Unklar bleiben Kosten der Nachuntersuchung.
Nach der alten Regel war diese Kostenlos. Ob dies so bleibt, vor allem dann, wenn man eine Nachuntersuchung an einer anderen ITV Station macht, ist im Real Decreto 563/2017 nicht genannt.

 

Fahren ohne TÜV.

Ein Fahrzeug ohne gültige Hauptuntersuchung auf öffentlichen Straßen zu bewegen ist strafbar. Bei einer Kontrolle werden zwei Vergehen unterschieden.

Fahren mit abgelaufener Hauptuntersuchung.
Für spanische Verhältnisse in relativ geringes Vergehen, das mit einer Geldbuße von 200,- Euro belegt wird. Diese Strafe reduziert sich um 50% auf 100,- € bei sofortiger Zahlung.

Fahren mit negativer Hauptuntersuchung.
Ist Ihr Fahrzeug bei einer Tüv Prüfung wegen technischer Mängel durchgefallen und Sie fahren auf öffentlichen Straßen, wird dies aus Gründen der Verkehrssicherheit als schweres Vergehen angesehen und wird richtig Teuer.

Eine Multa von 500,- Euro sind dann, ohne die Möglichkeit einer 50% Reduzierung obligatorisch. Zusätzlich werden gleich 9 Punkte fällig.

Über Graja (1980 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*