News Ticker

Airport SPC und die Relativitätstheorie

Schwarze Löcher gibt es nicht nur um All.
232.397 Nutzer wurden im ersten Quartal dieses Jahres am Flughafen La Palma gezählt. Das ist relativ viel. Ganze 8% mehr als im Vergleichszeitraum letzten Jahres. Auch im Frachtverkehr konnte der Airport mit +5% relativ viel zulegen. Kommen die AENA Kosten hinzu, ist das allerdings relativ wenig. Viel zu wenig, um kostendeckend zu arbeiten.

Seit 1967 wissen wir durch J. Archibald Wheeler, dass es Schwarze Löcher gibt, die nach der allgemeinen Relativitätstheorie Materie verschluckt und sie nicht wieder freigibt. Das Problem dabei, schwärze Löcher existieren nicht nur im All. Auch die Aena hat solche und derer gleich 10. Diese verschlingen jede positive Prozentzahl. Das Größte davon ist La Palma. Ganze 18,16 Millionen Euro vielen im vergangenen Jahr als Verlust in ein dunkles Loch.

Die Liste der 10 am wenigsten profitablen Flughäfen wird von SPC angeführt. Insgesamt verlohren die zehn schlechtesten Flughäfen im Aena-Netzwerk mehr als 107 Millionen Euronen.

1 Palma 18,16
2 Santiago 15,42
3 Vigo 10,85
4 Pamplona 10,50
5 Vitoria 9,50
6 Melilla 9,34
7 Zaragoza 9,29
8 Jerez 8,45
9 Reus 8.15
10 Almería 7,72

Unter dem Kassenstrich stehen bei der Aena allerdings schwarze Zahlen. 2014 konnte noch ein relativ hoher Gewinn von 651.460.000 Euro verbucht werden. Davon muss die Aena aber noch die Verluste von 34 der 49 Flughäfen ausgleichen.

airport

Möchte der La Palma Airport als Leader dieser Top Ten Liste verschwinden, müssen noch relativ viele Koffer über unsere Förderbänder laufen.

Das Schwarze Loch mit der Milchstraße im Hintergrund stammt aus einer Computersimulation von Ute Kraus, Universität Hildesheim.

 

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.