News Ticker

Aktuelles zum Wochenbeginn

+++ Cabildo muss Strafe zahlen +++ Islas Airways auch +++ Polizei stoppt Flohmarktverkauf +++ Kreuzfahrtschiffe im Hafen +++

10.000 Euro Strafe für das Cabildo de La Palma.
Prozesse dauern auf der Insel lange. Manchmal lohnt sich eine Klage trotzdem. In diesem Fall für zwei Motorradfahrer, die im August 2014 verunglückten, weil die Straßenoberfläche auf der LP4 in schlechtem Zustand war. Kies und Geröll in einer Kurve führte zum Sturz.

Nun hat das Gericht entschieden, dass die beiden Motorradfahrer von der Inselverwaltung für Ihre Verletzungen und schaden am Motorrad entschädigt werden müssen und sprach ihnen 10.451,08 Euro Schadenersatz zu.
Quelle: El Time

Subventionsbetrug bei Islas Airways.
Islas Airways Berufung beim Obersten Gerichtshof abgelehnt. Die Fluggesellschaft hatte es zwischen 2007 und 2011 nicht ganz so genau genommen und missbräuchlich Luftsubventionen für innerkanarische Flüge erhalten. So jedenfalls sah es das zuständige Gericht in Madrid. Im Berufungsverfahren wurde das Urteil nun bestätigt und der Inselhüpfer Islas Airways muss nun 7,5 Millionen Euro zurückzahlen.

Rastro de Argual.
Beamte der Lokalpolizei haben ein Verfahren gegen Händler auf dem Flohmarkt Argual eröffnet. Einige Personen sollen dort illegal Lebensmittel und Früchte verkauft haben. Gerade bei Früchten wie Avocados, wurde in den letzten Monaten immer wieder mit Diebesgut gehandelt. Deshalb wird nun verstärkt kontrolliert.

Touristen stürmen Santa Cruz.
Mit der Ventura, Seabourn Quest und Horizon lagen heute gleich drei große Kreuzfahrtschiffe im Hafen der Hauptstadt, die zusammen 6.500 Besucher an Land brachten.

Über Graja (1980 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*