News Ticker

Am Freitag bleiben Fischernetze an Land

The Day of the ocean.
Diesen Freitag ist der internationale Tag des Meeres. Das Fischer ihre Netze und Reusen am 8.6. an Land lassen ist allerdings nicht zu erwarten. Rücksichtslose Überfischung und zerstörerische Fangmethoden bringen viele Fischarten an den Rand der Ausrottung, das wird sich auch an diesem Tag nicht ändern. Das sensible Ökosystem der Ozeane gerät aus dem Lot. Meerestieren geht durch Überfischung die Nahrung aus. Seinen Ursprung hat der „Tag des Meeres“ im Erdgipfel am 8.6.1992 und wird seit 2009 jährlich von den Vereinten Nationen begangen. Das einfache Ziel: Aufmerksamkeit erregen. Die Öffentlichkeit soll sich über die Bedrohung der Lebensräume Gedanken machen.

Viel Wind um nix, könnte man sagen.

Denn die Staatengemeinschaft hatte sich darauf geeinigt, Verluste in der biologischen Vielfalt bis 2010 entscheidend zu reduzieren. Das Ergebnis ist eindeutig. Die Fläche aller Korallenriffe hat um 20%, Lebensräume wie Seegraswiesen oder Mangroven sogar um 40% abgenommen. Eine Tendenz, die leider auch hier auf La Palma erkennbar ist. Konnte man beim Tauchen vor 10 Jahren noch durch Fischschwärme schwimmen, findet man heute eine große Zahl an (leeren) Netzen und Reusen unter Wasser. Fischer klagen über rückläufige Fangquoten, aber Angelwettbewerbe werden weiter als Event durchgeführt.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

1 Kommentar zu Am Freitag bleiben Fischernetze an Land

  1. Dazu mehr als Passend, ein Bericht der Dive Inside im Taucher.net
    https://www.diveinside.de/aktuell_Walfang_in_Daenemark_spaltet_die_EU_4789.html

Schreibe einen Kommentar zu buceosub Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.