News Ticker

Astrotourismus – Eine Sternschnuppe als Souvenir

Wenn es Nacht wird auf La Palma
Vor 2 Millionen Jahren stieg ein Vulkan aus dem Atlantik empor, den die Menschen heute La Palma nennen. Man sagt, die Insel entwickelte sich zur schönsten der Kanaren. Ihre Hauptattraktion ist die Nacht. Wenn die Sonne untergegangen, der Himmel klar ist, zieht es Touristen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt auf die Berge der Insel. Denn nirgendwo ist das Sterneangebot so groß, wie auf der Leinwand über La Palma. Dafür sorgt ein weltweit einzigartiges Gesetz. Das Gesetz der Lichtverschutzung.

Die Astronomie gilt als eine der ältesten Wissenschaften, die im Altertum eng mit der Astrologie verknüpft war. Eine Unterscheidung der Fachgebiete kannte man damals nicht. Heute kümmern sich Astronomen darum, das Universum als Ganzes zu verstehen und überlassen die Deutung von Einfluss der Gestirne auf das Schicksal von Menschen, den Astrologen. Um das Universum zu verstehen, müssen Sterne beobachtet und Galaxien mit naturwissenschaftlichen Mitteln untersucht werden. Diese Aufgaben werden in den 14 Observatorien auf dem „Roque de Los Muchachos“ mit modernstem Equipment wahrgenommen.

 

Selbst mit einfachen Teleskopen und blossem Auge kann auch ein Laie den klaren Sternenhimmel über La Palma beobachten. Im Laufe der Zeit hat sich daraus eine neue Attraktion für den Tourismus entwickelt. Man hat spezielle Aussichtspunkte mit Informtionstafeln geschaffen und die Firma Astrotour bietet geführte Beobachtungstouren an. Eine interessante und lehrreiche Freizeitgestaltung im Urlaub auf La Palma.
Mehr zum Thema: Weitere Informationen zur Sternwarte

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (1917 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.