News Ticker

Breitband für die Insel

Infrastruktur für Breitband-Internet

Manuel Miranda, Direktor der kanarischen Agentur für Forschung und Innovation, hat nun eine endgültige Resolution unterzeichnet, die auf La Palma, Fuerteventura und Lanzarote die Infrastruktur für Breitband-Internet mit sehr hoher Geschwindigkeit verbessern soll.

Möglichkeiten zur Glasfaser-Anbindung gibt es schon lange. Bereits im Mai 2012 verlegte das Alcatel – Kabelschiff „Ile de Batz“ ein Seekabel für schnelles Internet vom spanischen Festland nach La Palma.

Viel passiert ist in der Zwischenzeit nicht.
Einige Hauptknotenpunkte, wie zum Beispiel die Observatorien oder unsere Hauptstadt, wurden angeschlossen, die restliche Insel quält sich mit langen Ladezeiten. Selbst schwarze Flecken, in denen ein Internetempfang gar nicht möglich ist, gibt es auf der Insel, vor allem im ländlichen Bereich, noch eine ganze Menge.

Zwar kann man sich in einigen Gegenden mit LTE Router, die mit einer zusätzlichen Verstärkerantenne meist auch annehmbare Geschwindigkeiten bringen behelfen, doch hier liegt die Vermutung nahe, dass für Telefongesellschaften wirtschaftliche Gründe vor der Bürgerversorgung stehen. 100 Mbit für alle Haushalte wäre technisch kein Problem. Finanziell stößt man jedoch schnell an Grenzen.

Förderprojekt mit Millionenspritze.

Nach Angaben des Ministeriums für Telekommunikation soll es in den Fördergebieten Lanzarote, Fuerteventura und La Palma für 2018 und 2019, zwei Millionen Euro zur Implementierung von schnellen Leitungen geben. Kofinanziert wird das Programm mit bis zu 85% der förderfähigen Kosten von der FEDER Canarias. Am 31. Oktober 2019 endet das Projekt.

Skepsis bleibt.

Wie sagte einmal Goethe, die Botschaft hör ich wohl …
Sicherlich wird sich im Laufe der Zeit einiges Verbessern. Was da allerdings noch hinzukommt ist, vergleicht man europäische Glasfaser-Tarife, dass unsere Telefongesellschaften bei schneller Leitung einen räuberischen Griff in die Telefonkasse der Kunden wagen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass bis 2019 in ländlichen Gebieten von La Palma, Alexa das Licht anmacht?

Viele Insulaner werden sich wohl weiter mit LTE Router abfinden müssen.

Über Graja (2009 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*