News Ticker

Cabildo de La Palma mit geschwellter Brust

pflasterDas Ministerium für Infrastruktur lobt sich selbst.
Zur Verbesserung der Straßenverkehrssicherheit habe man auf der LP 1 in den Kurven von „San Juanito“ nach „Puntallana“, das ist zwischen „Mirca“ und „Tenagua“, mit Spritzbeton einen Hang befestigt, bei dem es nach Unwettern häufiger Steinschlag und kleinere Erdrutsche gab. Mit breiter Brust verkündet nun der Stadtrat für Infrastruktur, Jorge Gonzalez, das man damit die wichtigste Touristenroute in den Norden sicherer gemacht hätte. Nicht zuletzt, weil man auch Solarreflektoren aufstellte, die gefährliche Bereiche sichtbar machen.

Gefährliche Bereiche? Ob der Minister damit die gesamte Strecke von Mirca bis Puntallane meinte? Was er als eine der wichtigsten touristischen Resourcen betrachtet, ist eine ständige Gefahr für die Allgemeinheit. Wer dort fährt, ist nicht von gelegentlichen Erdrutschen oder Steinschlag gefährdet, das Problem ist der Asphalt, denn diletantisches Flickwerk lässt die Straßenbeläge stetig weiter aufreissen. Wer diese Strecke sicher machen möchte, damit meine ich nicht gelegentliche, schlecht gemachte Reparaturen, die dann in der Presse als Fortschritt gefeiert werden, der sollte sich mit dem Gedanken befassen, in eine komplett neue Asphaltdecke zu investieren.

Der Streckenabschnitt zwischen Mirca und Puntallana, eine der meist befahrenen Straßen der Insel, ist mittlerweile eine der schlechtesten Straßen auf La Palma. Wo Pkw`s Slalom um Schlaglöcher fahren, dabei auch gerne einmal auf die Gegenfahrban ausweichen, um sich nicht die Reifen zu beschädigen, sind Motorradfahrer bereits mit ihrem Leben bedroht. Selbst wer die Kurven kennt, wird täglich von neuen Schlaglöchern, Rissen in der Fahrbahn oder einfach nur von entgegenkommenden Fahrzeugen auf der falschen Spur überrascht. Wir haben bereits am 14. Februar mit dem Artikel „Heimliche Gefahren auf La Palmas Straßen“ darüber berichtet.

Geändert hat sich bisher nur der Straßenzustand, der wird von Monat zu Monat schlechter.

Lieber Minister für Infrastruktur, ich hätte da eine einfache Frage:
Wie können Sie eine nicht benötigte Autobahn von Ost nach West planen, wenn Sie nicht einmal in der Lage sind, vorhandene und wichtige Verkehrsstraßen für Anwohner und Besucher gefahrenfei zu machen?

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.