News Ticker

Corona-Stilblüten

Positiv denken hilft

Seltsame Folgen der Pandemie.

Gibt es ein Leben nach dem Virus?
Zweifelsfrei sind wir Europäer ein tüchtiges Volk. Jeder einzelne ist gewissenhaft und schlau – meistens jedenfalls.

Wieso ändert sich diese Klugheit, sobald mehrere Menschen zusammenkommen?

Im Kollektiv entwickelt sich das Volk zum Desaster.
Wohl weil man erst zum Schaf werden muss, ehe man ein anerkanntes Mitglied der Schafherde werden kann. Möglicherweise hat auch die beliebte Serie „The Walking Dead“ einige Spuren in menschlichen Köpfen hinterlassen.

Ereignisse der letzten Tage belegen ein Totalversagen an klarem Verstand.

 

Hamsterkäufe, Wort des Monats.

Hier zeigt sich, dass der Mensch ein Herdentier ist. Rennt der Erste los, um Einkäufe zu bunkern, glauben alle an Endzeitstimmung und machen mit. Desinfektionsmittel, Toilettenpapier und jede Art von haltbarem Lebensmittel wird aus den Regalen der Supermärkte gerissen. Engpässe bei bestimmten Waren sind die Folge.

Selbst hier auf den Kanaren, wo sich der Coronavirus noch in recht engen Grenzen hält, wird von Hamsterkäufen berichtet. Nach einer Untersuchung der Kaufgewohnheiten der Unternehmens „Kantar“, hat der Konsum auf den kanarischen Inseln seit der Corona Krise um 223% zugenommen.

Auch auf La Palma, wo wir erst seit einem Tag zwei Erkrankte haben, trifft man mehr volle Einkaufswagen als volle Supermarkt Regale.

 

Preise für Schutzmasken steigen

Betrüger und Mondpreise sprießen aus der Erde.

Angst vor SARS-CoV-2 spüren auch unsere Apotheken. Hier herrscht Europaweit der Ausnahmezustand. Mundschutz und Atemmasken sind wie Desinfektionsmittel kaum noch erhältlich. Alleine solche Meldungen fördern wieder Hamsterkäufe und rufen Betrüger auf den Plan. Bei Engpässen wird jeder Preis bezahlt.

Einfache Einwegmasken, die im 50er Pack nur wenige Euro kosten, werden einzeln mit 300% Zuschlag gehandelt und gelten bereits als Schmuggelgut. Laut Presseberichten hat der österreichische Zoll 21.000 Schutzmasken in einem Reisebus sichergestellt. Selbst Krankenhäuser werden nicht verschont. Der Berliner Charite soll eine ganze LKW-Ladung Schutzmasken gestohlen wurden sein.

Bis dieser Kreislauf gestoppt ist, könnte es bald heißen: Sie benötigen Atemschutzmasken? Fragen Sie den Dealer Ihrer bevorzugten Substanzen.

 

Lug und Trug

Informationen aus dritter Hand.

Eigentlich sollte jedermann wissen, das aktuelle Informationen rund um den Coronavirus nur dann glaubhaft sind, wenn Sie von offiziellen Stellen verbreitet werden.

In Zeiten von sozialen Netzwerken ist sich die Masse jedoch nicht zu schade, solche Kettenbriefe zu teilen und per Whatsapp massenhaft zu senden.

Information zur Sicherheit:
Jeder sollte sicherstellen, dass Mund und Hals feucht bleiben. Nehmen Sie mindestens alle 15 Minuten ein paar Schlucke Wasser. So werden Viren, die in den Mund gelangen in den Magen gespült und von Magensäure abgetötet. Trinken Sie zu wenig, kann das Virus durch die Luftröhre in die Lunge gelangen.

Wer nicht hören will, muss fühlen. Wer nix Wissen will, muss halt alles glauben.

 

Meldung für Geschäftemacher.

Nachdem gestern das spanische Pharmaunternehmen „Pharmamar“ bekannt gab, dass Sie einen möglichen Impfstoff auf Basis von „Aplidin“ gegen das Virus entwickelt haben und man wohl bald in die Testphase gehen kann, sollen die Aktion des Unternehmens um 70% gestiegen sein.

Bedenkliche Folgen.

Die Tourismusbranche wackelt und gerät zunehmend in Panik. Manche Unternehmen könnten diese Marktlage ausnutzen. So wirft man der Sol Melia Kette vor, langjährige Mitarbeiter mit festem Arbeitsvertrag unter dem Deckmantel Coronavirus zu entlassen.

Ob dies den Tatsachen entspricht lässt sich hier nicht klären. Allerdings ist absehbar, dass Arbeitslosigkeit auf den Kanaren wohl drastisch steigen wird. Jedes große Hotel, wie jeder kleine Unternehmer der von Tourismus lebt, wird die Folgen tragen müssen.

 

Die Ruhe bewahrten

Auch die Ära von SARS-CoV-2 geht zu Ende.

Bis dahin werden wir allerdings noch einige Rückschläge erleiden und die Zahl von erkrankten Menschen zunehmen. Bleibt zu hoffen, dass eingeleitete Maßnahmen der Regierung bald greifen.

Um diese Dinge umzusetzen ist das Kollektiv gefordert. Nun können wir zeigen, dass das Volk als Herde intelligenter ist als sein Ruf.

Stay cool – Panik hilft nicht weiter.

Informationen zum aktuellen Geschehen auf La Palma finden Sie hier:

Notfallplan aktiviert

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.