News Ticker

Dem Sturm sind die Folgen Banane

Hohe Verluste im Banenensektor
Etwa 10.000 Parzellen mit einer Gesamtfläche von 2.075 Hektar Banenenplantagen wurden bei dem letzten Sturm mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 km/h vernichtet, so die Einschätzung von 51 Experten der Kanaren. Der Gesamtschaden soll sich auf 4 Millionen Euro belaufen. Ein herber Schlag für den Bananenbauer denn das bedeutet einen Produktionsrückgang von 10 Millionen Kilogramm Bananen, der eine kräftige Reduzierung der Lieferungen zum Festland bedeutet. Vor allem die Gemeinden Mazo, Brena Alta, Brena Baja, Santa Cruz de La Palma und Puntallana seien betroffen.

Der wirtschaftliche Bananenanbau steckt schon lange in der Klemme denn die kanarische Minibanane schert sich nicht um EU Normen und wächst einfach kleiner. So schafft es nur ein Teil der Ernte zum spanischen Festland, wo man die gute Qualität und den besseren Geschmack der Zwergbanane zu schätzen weis. Allerdings vergeht von der Saat zum Verzehr viel Arbeit und Zeit. Bananenaunbau auf La Palma ist ein hartes Brot, etwa 15 Monate wird die Wiederaufforstung dauern.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/
© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.