News Ticker

Die haben einen Vogel

vogelXVIII Concurso Insular de Canaricultura.
Ein großes Flattern und Singen können Vogelfreunde seit gestern in El Paso Betsaunen. Vorgeführt werden bis zum 8. Dezember mehr als 700 der schönsten Kanarienvögel. 60 Züchter aus Teneriffa, Gran Canaria und natürlich La Palma buhlen um die beste Körperhaltung, dem schönsten Gefieder und der gewaltigsten Stimme ihrer gefiederten Zöglinge.

Die Art des Kanarienvogel „Serinus canaria“, auch Harzer Roller oder Kanarengirliz genannt, hat seinen Ursprung auf den Kanaren, Azoren und Madeira. Bereits vor 500 Jahren wurde er domestiziert und in bestimmte Richtungen, was Farben, Federkleid und Gesang betrifft, gezüchtet. Er ist in der Lage, Tonfolgen in seinem Gedächtnis zu speichern, Töne andere Vögel und Geräusche in seinen Gesang einzubinden. Man vermutet, dass bereits die Ureinwohner der Kanaren den Kanarengirlitz wegen seiner Gesangskünste als Käfigvogel hielten. Spanische Eroberer sollen ihn im Jahre 1496 nach Europa gebracht haben, wo er schon bald als Symbol für Luxus und Weltgewandtheit galt.

Für den Züchterverband „Federación Ornitológica de Canarias“ ist die Ausstellung in El Paso ein wichtiges Ereignis, für Besucher mit Interesse an buntem Gefieder eine schöne Gelegenheit einige der schönsten Tiere zu bewundern. Die ursprüngliche Art, etwas grauer und nicht ganz so Gelb, kann auf allen Inseln auch in freier Natur noch gesichtet werden.

Öffnungszeiten 10 bis 13 und 16 bis 20 Uhr.

 

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.