News Ticker

Die Nacht der Nächte – Zeitumstellung

Ab heute Nacht ist Winterzeit.
Eine Stunde zurück, die Sommerzeit ist heute zu Ende.
Wie jedes Jahr, machen wir diesen Schwachsinn entgegen unserer inneren Uhr wieder mit, denn Alternativen gibt es nicht. Das Ergebnis ist ein „Mini Jetlag“.

Jeder von uns hat eine innere Uhr die sich an hell und Dunkel orientiert. Sie steuert unseren 24-Stunden-Rhythmus des Organismus wie beispielsweise Herzschlag, Blutdruck und Hormombildung. Die künstliche Zeitumstellung stört den Biorhythmus und macht viele Menschen, oft unbemerkt krank. Schlafforscher haben in einer Studie gezeigt, dass die Umgewöhnung mehrere Wochen, bei vielen Menschen sogar Monate dauern kann.

Müdigkeit, Kreislaufstörungen, Konzentrationsschwächen und Verdauungsstörungen, sind ebenso wie depressive Stimmung und Schlaflosigkeit direkte Folgen der Zeitumstellung. So hat eine schwedische Studie bewiesen, dass es nach der Zeitumstellung eine erhöhte Rate von Herzinfarkten gibt. Auch Forscher von der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität belegen, das die Zeitumstellung körperliche Symptome, bis hin zu Bluthochdruck auslösen kann, denn sie stört die natürliche Zeitanpassung des Menschen.

Noch ist wenig über langfristigen Folgen der Zeitumstellungen bekannt. Fachleute fanden heraus, dass den Menschen weniger das Zurückdrehen der Uhr, sondern die verschwundene Stunde im Frühjahr zu schaffen macht. Eine biologische oder umweltbedingte Notwendigkeit zur Zeitumstellung gibt es nicht. Das Drehen an der Uhr ist eine rein gesellschaftliche Übereinkunft, für die es heutzutage keine vernünftige Argumentation mehr gibt. Wie dem auch sei, heute Nacht zum Sonntag stellen wir die Uhr zurück und werden in den nächsten Tagen, wohl alle etwas zu früh aufwachen.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/
© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.