News Ticker

Die Uhr muss umgestellt werden

Zurück in die Zukunft – Corona Angriff könnte uns um 20 Jahre zurückbomben.

2020 zurück nach 2000

Tag 9 im Ausnahmezustand (23.03.2020)

Status Quo La Palma.

Die Ausgangssperre wurde bis zum 11. April verlängert. Hotels und Apartmentanlagen sind geschlossen. Die Fluggesellschaft Binter Canarias gab bekannt, dass alle interinsulare Flüge und Verbindungen zum Festland bis zum 31. Mai gestrichen sind.

Klar ist schon jetzt, das erste Halbjahr 2020 ist verloren.

Wie geht es weiter?

Vor der zweiten Jahreshälfte, und das ist positives Denken, wird sich kaum ein Tourist auf die Insel verirren.

Viele Zuschriften der letzten Tage zeigen uns, dass die Menschen auf La Palma ihren Urlaub verbringen möchten, – würde man Sie lassen. Reisewillige schauen bereits nach Flügen für Mitte und Ende des zweiten Halbjahres. Und tatsächlich sind, zum Beispiel bei Condor Flüge im Angebot und Buchbar.

Ob diese dann auch durchgeführt werden, kann zurzeit wohl kaum jemand verbindlich sagen.

Achtung vor früher Buchung.

Auch Fluggesellschaften leiden an Corona. Vermutlich werden viele davon den Schnupfen nicht überstehen. Frühbucher werden dann im sprichwörtlichen deutschen Regen stehen.

Auch alle kleinen Ferienunterkünfte mussten schließen. Sport- und Freizeiteinrichtungen ebenfalls. Touristische Aktivitäten sind lahmgelegt, Bars und Restaurants vor dem Aus. Wie viele der Anbieter noch vor Ende der Krise die Pleitefahne schwenken, kann ebenfalls noch nicht vorhergesagt werden.

Es ist deshalb zu befürchten, dass Sie auf La Palma nach der Krise ein touristisches Angebot aus dem Jahr 2000 erwartet und die Wirtschaft am Boden liegt.

Planen Sie Ihren Urlaub auf La Palma.

Nach dem sich die Corona Lage geändert hat, wird man Sie auf der Isla bonita mit offenen Armen empfangen. Deshalb planen Sie Ihren Urlaub auf La Palma, aber buchen Sie nicht zu früh. Es kann nur empfohlen werden, den Markt, Wirtschaftslage und Entwicklung der Fluggesellschaften genau zu verfolgen.

Noch denken wir nicht an Wiederaufbau.

Wie in vielen Ländern fehlt es im Kampf gegen den Virus auch auf den Kanaren an Material. Besonders Atemmasken sind rar und man ist auf der Suche nach Produzenten und Zulieferer. Wie die El Time berichtet, arbeitet bereits eine Gruppe von freiwilligen an der Produktion von Schutzausrüstung mit 3D Druckern, um Gesundheitswesen und Sicherheitskräfte zu versorgen.

Sehnsucht nach einem normalen Leben ist groß, aber darauf werden wir noch warten müssen, wie die letzten Zahlen zeigen.

Heute Mittag aktuell:
(Entwicklung gestern zu heute)

 

OrtInfiziertGeheiltTote
Weltweit350.536100.18215.328
Gestern286.18794.17513.592
Spanien33.0983.3552.182
gestern28.5272.1251.720
Kanaren481711
Gestern41479
La Palma2100
Gestern1400

 

 

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (1979 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.