News Ticker

Dreh- und Angelpunkt Hauptstadthafen

marina1Gewerbehafen, Jachthafen, Fischerhafen.
Er ist Hauptknotenpunkt für Reisende, Warenumschlagsplatz für die Insel, traditioneller Fischerhafen und mit seinen 3 Becken, der größte Hafen von La Palma.

Dank seiner geographischen Lage konnte die Insel schon 1508, damals hatte man das Privileg des freien Warenverkehrs erhalten, vom Amerikahandel profitieren, denn es gab kaum ein Schiff auf dem Weg nach Amerika, dass keinen Zwischenstopp auf La Palma einlegte. Noch im17. Jahrhundert war Santa Cruz de La Palma nach Sevilla und Antwerpen der drittgrößte Hafen des spanischen Weltreiches.
hafen

Im achtzehnten Jahrhundert wurden große Umbauarbeiten notwendig, weil Winde aus NO. immer wieder Wellen in die Bucht trieben und vor Anker liegende Schiffe gefährdeten. Heute ist der Gewerbehafen durch seine große Wassertiefe dazu geeignet, dass selbst größte Frachtschiffe und Kreuzfahrtriesen anlegen können. Fährverbindungen zu anderen Inseln starten täglich.

container

Ruhiger geht es hingegen im kleinen Becken des Fischerhafens zu. Dort reichen die vorhandenen 5 Meter Wassertiefe aus, denn es gibt keine Bootsstege oder große Fangschiffe. Traditionelle Holzboote brechen von hier in den  Morgenstunden zum Fang auf. Angelandet wird der frische Fisch am Vormittag, wo er in einem kleinen Geschäft direkt im Hafen verkauft wird.

marina2Für Wassersportler und Fahrtensegler ist die dritte Abteilung des Hafens interessant. Der Sportboothafen „Marina de La Palma“ liegt mit seiner 30 Meter breiten Einfahrt am nördlichen Ende des Gewerbehafen und bietet dem Besucher 180 Liegeplätze von 8 bis 18 Metern. Die Betreiberfirma „Puerto Calero S.A.“, sie unterhält mit Puerto Rosario auf Fuerteventura, Puerto Calero und Arecife auf Lanzarote noch 3 weitere Yachthäfen, und hat dafür Sorge getragen, dass dem Blauwassersegler einiges geboten wird.

Alle Schwimmstege sind mit Strom, Wasser und Feuerlöscher ausgestattet, auch eine Tankstelle ist vorhanden. In einem schön angelegten Verwaltungs- und Servicegebäude stehen sanitäre Anlagen, Waschmaschinen, Trockenraum, Cyberplatz mit Internetzugang und Einkaufsmöglichkeiten bereit. Für leibliches Wohl sorgen Cafes und Restaurants mit Terrassen und Blick auf die Liegeplätze.

sporthafen
Gastlieger sollten sich vor Einlauf unter Port. VHF 09 anmelden. Reservierungen von Liegeplätzen nimmt man in der Zeit von 9 bis 13 Uhr und von 17 bis 19 Uhr auch per Telefon 922 410 289 oder Fax +34922415973 entgegen.

schiffe1

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (1916 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.