News Ticker

Eine Wasserwand rollt auf den Westen zu

windWarnung vor hohen Wellen auf der Westseite.
Dauerregen wird mit einigen Unterbrechungen noch einige Tage anhalten, da sind sich die Wetterfrösche einig. Nicht ganz so klar ist der Zustand des Meeres denn auf dem Atlantik tobt ein Sturm, der am kommenden Montag und Dienstag die Westseite von La Palma treffen könnte. Von 8 Meter hohen Wellen spricht man, einige Wetterdienste gehen von einer Wasserwand mit bis zu 10 m hohen Wellen aus.

Weststürme sind in den Wintermonaten keine Seltenheit. In dieser Größenordnung können sie jedoch enorme Schäden im Küstenbereich anrichten. Wird eine Wetterwarnung ausgesprochen (damit ist innerhalb der nächsten 2 Tage zu rechen) sollte man die betroffenen Küsten meiden und besondere Vorsicht walten lassen.

Eine 100%-Vorhersage wird es in diesem Bereich nicht geben, denn eine Vorhersage bei Wellen ist von vielen Parametern abhängig. Die Amplitude einer Welle geht vom Nullpunkt (Wasseroberfläche) bis zur Spitze der Welle. Gemessen wird der Seegang mit Bojen. Diese Vorrichtungen messen in einem minimalen Abstand eine Serie von Erhebungen und geben die Daten an eine Wetterstation weiter. Da die Wellenhöhe von einer zur anderen Welle variiert, kann die Differenz der Vorhersage bei 10 Meter hohen Wellen, bis zu 17 Meter betragen da sich beim Auftreffen auf die Küste die Amplitude erhöht.

 

Schon einmal richteten hohe Wellen schwere Schäden in dem kleinen Küstenort La Bombilla auf der Westseite an.

Schon einmal richteten hohe Wellen schwere Schäden in dem Küstenort La Bombilla auf der Westseite an.

Die Vorhersage im Augenblick:

windtage

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.