News Ticker

Fette Beute

Seprona auf Fischer Jagd.

Kontrollen gegen illegale Fischerei und Lizenzlose Angler nehmen zu. Dabei hat die Polizei, im Kampf um Verbrechen gegen die Tierwelt, immer wieder Erfolge zu verbuchen.

Zuständig für diese Delikte, ist die Seprona (Servicio de Protección de la Naturaleza), eine Sondereinheit der Guardia Civil für Naturschutz.

Der neuste Fang:

2 Fischerjäger aus Teneriffe.
Sie sollen mit einem leistungsstarken Zodiac an der Küste von La Palma geangelt, und Unterwasserjagd mit Harpunen betrieben haben. Gleich mehrere Delikte wurden den beiden zur Last gelegt, die Beute sichergestellt.

 

Dabei handelte es sich um 40 kg harpunierten Fisch, was die erlaubte Fangmenge an Fisch deutlich überschreitet. Dieser wurde einer Sozialstation zum Verzehr übergeben.

 

Zusätzlich fand man 10 kg Lapas. Eine geschützte Schnecke, man nennt sie auch Kanarische Auster, die nur zu bestimmten Jahreszeiten gesammelt werden darf.

 

Auch Langusten waren dabei. Dabei handelte es sich um die vom Aussterben bedrohte Art „Panulirus Echinatus“. Diese Langusten, hier werden sie als „langostas herreñas“ bezeichnet, stehen auf der roten Liste bedrohter Tierarten.

Gleich drei dieser Langusten fanden die Beamten versteckt in einer Kühlbox unter den Bootssitzen. Sie wurden dem Biodiversitätsdienst der Kanarischen Regierung zur Untersuchung übergeben.

 

Unerlaubter Waffenbesitz.
Laut Pressebericht gab es, mindestens gegen einen der Wilderer bereits eine gerichtliche Verfügung, die ihm verbot, irgendeine Waffe zu besitzen oder zu führen. Auf dem Boot führte er jedoch eine Speerfischerpistole bei sich. Mehrere Harpunen, sie sind eigentlich frei verkäuflich, wurden beschlagnahmt.

Insgesamt kamen so gleich 11 unterschiedliche Anzeigen gegen die Wilderer zusammen.
 

 

Harte Strafen.
Es geht nicht nur um illegales Angeln. Das Gesetz zum Erhalt des Naturerbes und der Biodiversität besagt, dass wer absichtlich Flora und Fauna beschädigt, mit Gefängnis bis zu zwei Jahren bestraft wird, wenn es sich um eine aussterbende Art handelt.

Über Graja (2009 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*