News Ticker

Gefahr erkannt, noch nicht gebannt

Lage der Kanaren

Gedanken am Dienstag zur Coronalage.
Man schwingt die Keulen auf den Inseln und möchte mit Gewalt möglichst schnell den Tourismus zurückbringen. Dabei wurden bereits fatale Entscheidungen getroffen und ein Rückschlag ist in Sicht.

Flug und Schiffsverkehr werden zwischen den Inseln verbessert und erste Reiseveranstalter und internationale Fluglinien liebäugeln mit baldigem Einsatz. Wirtschaftlich ist dies alles Verständlich. Ob Sinnvoll?

Schielt man mit einem Auge von den Kanaren nach Deutschland, ist erkennbar, dass frühe Auflösung der Vorsichtsmaßnahmen und Fehlverhalten der Bevölkerung nach hinten losgehen. Mehr als 900 neue infizierte und 116 Todesopfer in den letzten 24 Stunden belegen das.

Hier auf den Kanaren sind die Zahlen eindeutig besser und die augenblickliche Lage sehr entspannt.

Aktuelle Infektionszahlen

Auf La Palma gab es zwar gestern einen neuen Covid-Fall, insgesamt ist die Lage hier aber ebenfalls gut. Von den einst 96 Betroffenen sind nur noch 26 aktive Fälle vorhanden. Täglich steigt die Zahl geheilter Menschen.

Das macht Mut, verleitet aber auch zu Schnellschüssen.
Denn auch hier werden nach der ersten Lockerung der Ausgangssperre Hygienevorschriften wie Mindestabstände häufig nicht eingehalten. Man könnte also durchaus in einigen Tagen mit größerem Anstieg rechnen. Ein Rückschritt zu steigenden Zahlen würde die Tourismuspläne für dieses Jahr pulverisieren.

Dieser Gedanke macht dann eher Angst als Mut.
Die kommenden 10 Tage werden spannend. Sind wir zu hastig oder wird Mut zum Risiko belohnt?

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.