News Ticker

Gesucht: Pflastersteine für La Palma

Das letzte Asphaltwerk der Insel wurde nun geschlossen. Das Ministerium für Industrie hat die Schließung veranlasst, weil eine entsprechende Legalisierung fehlt. Der Stromlieferant Endesa wurde angewiesen die Energieversorgung zu stoppen, damit nicht doch weiter produziert werden kann.

Hier haben wir wieder einmal ein gutes Beispiel für übertriebene Bürokratie. Sture Dummheit geht unter dem Verwaltungsmantel vor wirtschaftlichem Bedarf. Eine Entscheidung, die dramatische Folgen für den Straßenbau der Insel hat, denn der Produzent in Fuencaliente war die letzte noch verbleibende Asphaltquelle auf La Palma.

Ein kräftiger Tritt in die Eier der touristischen Entwicklung denn Baustellen werden nun auf längere Sicht brachliegen und notwendige Erneuerungen der Straßenbeläge ausgesetzt. Ohne Asphalt keine Straßen.

Ob wir uns bald auf die guten Pflastersteine verlassen müssen? Das wären dann teure und unbequeme Straßen. Obwohl, in Villa de Mazo funktioniert das ganz gut – wenn es nicht gerade Regnet.

mazo

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.