News Ticker

Grasrupfer

Arbeitslose gegen Katzengras.

Rabo de Gato bedroht bereits massiv unsere heimische Flora. Darüber hatten wir unter „invasive Pflanzen“ bereits Mitte des Monats berichtet.

Nun tut sich wieder etwas in Sachen pennisetum setaceum.
40 Langzeitarbeitslose wurden für 9 Monate eingestellt, um Gras zu rupfen.

Mit diesem 700.000 Euro teuren Projekt, bezahlt aus Topf des FDCAN (Fondo de Desarrollo de Canarias) schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Es geht ungeliebten Gräsern an die Wurzel, und Arbeitssuchende Menschen finden, wenn auch nur für kurze Zeit, eine Anstellung.

Allerdings macht die Aktion nur als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme Sinn.
Katzengras wird man damit nicht von der Insel fegen. Zu weit ist es bereits verbreitet. Da müssten an Stelle der 40, eher 400 Spezialisten, für einige Jahre anstatt der 9 Monate beschäftigt werden. Der Kampf gegen Gras würde Millionen verschlingen.

Über Graja (1912 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*