News Ticker

Heute Nacht brennen die Strände

playabajamarNoche San Juan auf allen Inseln.
Wohin in der magischen Nacht? Mit alten Ritualen, Feuer und einem Schuss Aberglaube feiert man das Mittsommernachtsfest des heiligen San Juan. Ohne Zweifel, einen kleinen Hang zum Okkultismus kann man den Kanarios in dieser übersinnlichen Nacht nicht absprechen.

Für Touristen mag es ein seltsamer Anblick sein, wenn Leute am Strand um große Feuer tanzen und sich um Mitternacht gemeinsam in atlantische Fluten stürzen, um Wünsche zu äußern, die dann selbstverständlich auch in Erfüllung gehen. Also wundern sie sich nicht, rufen nicht die Feuerwehr, wenn große Feuer brennen, bleiben sie gelassen, wenn vermeintlicher Irrsinn um sich greift. Für Spanier ist das etwas vollkommen Normales.

Feiern sie lieber mit. Das heidnische Fest, nahe der Sommersonnenwende, ist „Johannes dem Täufer“ gewidmet. Bereits im Altertum gab es solche Bräuche. Sie symbolisieren in der Nacht des 23. Juni den Sieg des Guten über das Böse.

Hier sind die Anlaufstellen auf La Palma:
Ab 20 Uhr an der Playa Bajamar
Ab 22:30 Uhr Barrio El Remo
Ab 21:30 Playa Tazacorte
Ab 20 Uhr Puerto Espindola (San Andres y Sauces)
Ab 21 Uhr La Fajana in Barlovento
Ab 20 Uhr in Puntallana

Und wer weiß – vielleicht erspähen sie im Morgengrauen die Insel San Borondón. Denn die „non trubada Isla flotanda“ wie die legendäre und ebenso mystische Insel auch genannt wird, ist beim ersten Sonnenaufgang nach der Noche San Juan am ehesten sichtbar. So erzählen die Alten.

Das könnte sie ebenfalls interessieren:
Die Sommersonnenwende naht
Die Feuer sind erloschen

 

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.