News Ticker

Hohe Umsatzverluste in der Hauptstadt

Dunkle Wolken über Santa Cruz

Umsatzrückgang von 25% in Santa Cruz
Aktuelle Zahlen bestätigen die Notlage im Einzelhandel der Hauptstadt. Etwa 85 Geschäfte mussten, so ein Bericht der El Dia, 2012 ihre Türen schließen. Ein Umsatzrückgang von 25%, in einzelnen Branchen stellenweise bis 40%, zeige Handlungsbedarf, so der Unternehmerverband der historischen Altstadt. Ein Schuldiger ist bereits ausgemacht. Fehlende Parkplätze und der Bau des Stadtstrandes tragen die Schuld, so meint man. Möglicherweise geht diese Sichtweise etwas an der Realität vorbei, denn freie Parkplätze zu finden, war in Santa Cruz noch nie einfach. Schwieriger als vor Baubeginn ist die Parksituation heute nicht. Umsatzeinbußen sind eher an anderen Stellen, wie zum Beispiel zentrierten Einkaufslokalen wie La Grama, zu suchen. Die Shopingmaile hat sich verlagert. Hinzu kommen Probleme wie hohe Arbeitslosigkeit, Kostensteigerung und Steuererhöhungen. Der kleine Einzelhandel kann bei Preiskämpfen der großen Discounter nicht mithalten. Überleben kann er nur noch durch Leistung und Service. Gerade in Letzterem sollte man sich auch einmal an die eigene Nase fassen.

Aber auch positive Denkansätze sind da. Santa Cruz de La Palma hat ein großes Zukunftspotenzial, lässt man verlauten. Das ist sicherlich richtig. Sollte man es schaffen, die Stadt mit einem, dann fertiggestellten Strand, zu verbinden, könnte sich das gesamte Stadtbild verändern. Hafen, Stadtstrand und Altstadt könnten zusammen eine große Erlebnismeile werden. Viel Planung, Geld, Zeit und gute Ideen werden dazu noch notwendig sein.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.