News Ticker

Im Wettlauf mit der besten Bürokratie

Gewonnen haben die Kanaren.
Man sagt, die Deutschen hätten die Bürokratie erfunden, die Spanier verbessert und die Kanaren haben sie ad absurdum geführt. Naja, so ganz stimmt das nicht, denn erfunden wurde die Herrschaft der Verwaltung 1712 von den Franzosen und erst kurz danach von den Deutschen übernommen. Viel später dann, haben die Spanier den Vorteil einer Bürokratie erkannt und daraus einen Bürokratismus gemacht. Darunter versteht man, eine bürokratisch überzogene Handlungsorientierung, welche Vorschriften über den Menschen stellt und diesen als Objekt behandelt. Bereits 1894 definierte das Meyers Lexikon, Bürokratie als kurzsichtige Beamtenwirtschaft, welcher das Verständnis für die Bedürfnisse des Volkes fehlt.

Nun, 118 Jahre später, haben das auch die schlauen Köpfe der Handelskammer von Santa Cruz de Tenerife erkannt. Die kanarische Bürokratie hat mehr als 1.000 Millionen Euro an privaten Investitionsvorhaben, die 20.000 Arbeitsplätze gebracht hätten verloren, weil der Vorschriftendschungel Unternehmen abschreckt. Hinzu kommen noch versteckte Kosten für den bürokratischen Verwaltungsablauf von 400 Millionen Euro jährlich, so hört man aus der Handelskammer. Um Investitionsvorhaben und Wettbewerbsfähigkeit der Inseln zu steigern, benötige man dringend eine Entbürokratisierung, um die Flexibilität in Unternehmen zu erhöhen.

In Spanien bestehen mehr als 100.000 aktuelle Normen und Richtlinien, von denen 67.000 die regionale Kanarenverwaltungen betreffen, so eine Studie über wirtschaftliche Aktivitäten. Wer heute eine Firma gründen möchte, hat neben der spanischen Gesetzgebung und Vorgaben seines jeweiligen Berufsstandes, auch zusätzliche, kanarische Auflagen zu erfüllen, die nicht selten noch mit Zusatzvorschriften seiner Gemeinde ergänzt werden. Privatpersonen werden dadurch schon bei der Idee einer Selbstständigkeit behindert, Unternehmen und Industrie von neuen Vorhaben abgehalten.

Möchte man wieder eine Wettbewerbsfähigkeit herstellen, sollte es höchste Priorität haben, eine freie Gründung von Unternehmen, ohne Rechtsunsicherheit, irrsinnige Auflagen und hohe Verwaltungskosten, zu ermöglichen. Der kanarische Verwaltungsapparat bedarf einer gründlichen Sanierung. Erst wenn unnötige Auflagen und Vorschriften eliminiert sind, wird es wieder eine effiziente Volkswirtschaft geben. Ein paar Arbeitslose, weil wegrationalisierte Bürokraten, wird eine blühende Wirtschaft dann sicherlich vertragen.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (1917 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

1 Kommentar zu Im Wettlauf mit der besten Bürokratie

  1. Das kann ich aus meiner Erfahrung leider nur bestätigen. Die Krise ist meiner Meinung nach hausgemacht

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.