News Ticker

Kanaren Brexit

Die Kanaren ohne Briten?

Der Brexit naht und man wird nervös auf den Kanarischen Inseln.
Denn England ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Tourismus und Landwirtschaft. 12,4% des regionalen BIP stammen aus Tourismusausgaben der Briten.

Gravierender ist es in der Landwirtschaft.
Agrarexporte wie Gemüsekonserven, Tomaten oder Gurken machen 40% der Exporte des Archipels aus.

Nun fürchtet man starke Rückgänge in Agrarwirtschaft sowie Tourismus und hat eine Überwachungskommission zur Bewertung der Folgen eines Ausscheidens des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union gegründet. Diese ist bereits seit längerer Zeit tätig und sieht nun Handlungsbedarf.

Die Idee, Ausnahmeregelungen.

Pedro Ortega, Minister für Wirtschaft, Industrie, Handel und Wissen der kanarischen Regierung, traf sich gestern mit dem Staatssekretär der Europäischen Union um über „Ausnahmemechanismen“ für die Kanaren zu sprechen.

Durch die äußerste Randlage der Kanaren zur EU werden die Inseln als am stärksten gefährdete europäische Region eingestuft. Hauptrisiken, so glaubt man im Gobierno de Canarias, hängen unter anderem von der Entwicklung des britischen Pfunds und möglichen regulatorischen Änderungen bei Zollpolitik, Beihilferegelungen in der Landwirtschaft und dem Status der britischen Einwohner auf den Kanaren. Deshalb müsse man außergewöhnliche Notfallpläne für die Region in äußerster Randlage erstellen, so die Meldung aus dem Gobierno.

Welche Möglichkeiten es gibt, wurde nicht näher bezeichnet.
Der Brexit kann nicht verhindert werden. Es geht wohl darum auszuloten, welche Beihilfen für den Transport von landwirtschaftlichen Erzeugnissen möglich sind. Auch für Briten, die auf den Inseln leben und arbeiten, sollen Lösungen gefunden werden.

Was dabei herauskommt ist zurzeit wohl ebenso klar, wie ein Brexit Datum mit all seinen Folgen.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (1917 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.