News Ticker

Kanarische Enduro Meisterschaft auf La Palma

motorsportSchmutz, Benzingestank und waghalsige Sprünge werden Motorradfahrer und Sportfans am 22. November in der La Cumbrecita bei El Paso begeistern.

Ab 10 Uhr startet der Lauf zu den kanarischen Meisterschaften in den seit 2004 international vorgeschriebenen Klassen E1 und E2. Die Klasse E1 bezeichnet dabei Motorräder von 125cc bis 240cc als 2 und 4 Takter, in der Klasse E2 starten Enduros von 250cc bis 450cc, ebenfalls als 2 und 4 Taktmotoren.

Im Gegensatz zum Motocross finden bei Enduromeisterschaften keine Massenstarts statt. Bei der Jagd nach Punkten, der Erste erhält 20 davon, der 15. immerhin noch einen Punkt, geht es nicht nur um Geschwindigkeit, es zählen Ausdauer und Geschicklichkeit der Fahrer und Motorräder. Wer am Saisonende die Mopednase vorne hat, kann die nationalen Parkours unsicher machen.

Schuld an dem Spektakel haben, wie so oft im Motorsport, die Briten. Der englische Motorradfahrer Verband veranstaltete 1903 die erste 1.000 Meilen fahrt im Gelände. Heute erfreut sich der Endurosport weltweit großer Beliebtheit. In Spanien begann der Boom mit „Ivan Servantes.“ Er begann bereits im Alter von 11 Jahren mit Motocross, wurde mit 13 Jahren spanischer Meister in der Klasse bis 80 cc und wechselte als Werksfahrer zu KTM, wo er sich 2005 und 2006 den Titel zum Enduroweltmeister sichern konnte.

 

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (1877 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.