News Ticker

Kostenlose Zauberwurzel

Vielseitige Wurzelknolle mit Heilkraft und Gewürznoten. Frischer Ingwer aus La Palma belebt Körper und Geist.

Ingwer

Zingiber officinale Roscoe.

Wir alle kennen Ginger-Ale. Es gibt vielen Cocktails eine besondere Geschmacksnote und man kann damit einen alkoholfreien Caipirinha herstellen. Geschmack und Name verdankt das Getränk seiner Zutat des natürlichen Ingwer.

Doch die unförmige Wurzel kann mehr als Cocktails würzen. Sie ist so gesund, dass Zingiberis sogar im deutschen Arzneimittelbuch vermerkt ist. Das wusste man schon vor ein paar Jahrtausenden im alten China. Konfuzius soll bereits 550 vor Chr. Täglich Ingwer zu seinen Mahlzeiten eingenommen haben.

Auch in Indien und Ägypten kannte man zu dieser Zeit Ingwer und verwendete die Knolle als Heilmittel und Gewürz. Es wird vermutet, dass Alexander der Große die Wurzel von seinen Feldzügen nach Europa brachte. Fortan machten sich die Römer die Heilkräfte zunutze und die Spanier verbreiteten Ingwer über Jamaika weiter.

Seine Blütezeit hatte Zingiber im Mittelalter. In Deutschland geriet die Knolle weitgehend in Vergessenheit. Heute wird Ingwer wieder Populär.

 

Ingwer Knolle

Die Zauberwurzel ist kostenlos.

Das Wunderkind wächst in subtropischen Gebieten am besten, findet also auch auf La Palma beste Voraussetzungen. Selbst im Blumentopf kann die Wurzelknolle gezüchtet werden.

Der eigene Anbau ist einfach, kostenlos und sie wissen das Ihr Ingwer biologisch angebaut wurde.

 

Ingwer anbauen

So züchten Sie Ihren eigenen Ingwer.

Die beste Jahreszeit Ingwer zu pflanzen ist naturgemäß der Frühling. Hier auf La Palma kann er das ganze Jahr über gezogen werden.

Schneiden Sie einfach ein Stück der Knolle ab, sie können auch eine ganze Knolle nutzen, und graben es etwa 2 bis 10 cm in die Erde. Es hilft dabei etwas Humus zu verwenden. Diesen Leicht andrücken, – das war es schon.

Als Keimhilfe können Sie die Knolle vorher über Nacht in eine Schale Wasser legen. Dies soll das Treiben beschleunigen.

Schon nach etwa 10 Tagen, wird die Wurzel einen 4 bis 5 cm langen Trieb gebildet haben.

Wenn Sie regelmäßig Gießen und Staunässe vermeiden, gedeiht die Pflanze prächtig und wird nach ein paar Monaten eine Wuchshöhe von 50 bis 100 cm erreichen. Verfärben sich die Blätter, ist Ihr Ingwer Erntereif.

 

Wertvolle Ingwerpflanze

Deshalb sollten Sie Ingwer nutzen.

Ingwer hält gesund und macht Gesund.
Er ist reich an Vitamin C, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Natrium und Kalium. Vor allem jedoch ist es das reichlich enthaltene Rhizom, welches antibakteriell und Virus-statisch wirkt. Damit hält es die Darmflora gesund und hemmt die Vermehrung von Viren.

Als Gewürz kurbelt es den Stoffwechsel an und hilft beim Abnehmen und unterstützt den Körper Giftstoffe auszuscheiden. Dabei wirkt es Krampflösend und verhindert Blähungen.

Ingwer wirkt blutverdünnend und kann den Blutdruck senken. Die Wurzel behindert auch die Entwicklung von Enzymen, die Bluthochdruck provozieren.

Auch eine aphrodisierende Wirkung wird der Knolle nachgesagt. Sie fördert Lust und die Potenz.

Erkältungen können mit Ingwer wirkungsvoll bekämpft werden. Die enthaltenen Scharf Stoffe Shogaolen und Gingerol sorgen dafür, dass sich weniger Bakterien in Schleimhäuten festsetzen und mildern Muskelschmerzen.

Hilfreich ist Ingwer auch bei Menstruationsbeschwerden, Arthritis Rheuma und Arthrose.

 

Zubereitung von Ingwer

Verzehr und Rezepte.

Ingwer können Sie mit und ohne Schale roh essen.
Durch seine Schärfe ist das allerdings nicht jedermanns Sache. Friedlicher entwickeln sich die Scharf Stoffe bei Verarbeitung. Bei beiden Varianten gilt: Bei frischem Ingwer reicht gründliches Waschen, um die Schale mitzuessen.

Ist die Knolle etwas älter, sollten Sie diese schälen, weil die Schale holzig und trocken wird.

 

Tee mit Ingwer

Ingwer-Tee

Für einen frischen Ingwer-Tee schneiden Sie einfach ein paar Scheiben von der Wurzel und übergießen diese mit heißem Wasser. 5 bis 10 Minuten ziehen lassen, – fertig.

Die Schärfe entfaltet sich nach der Zeit des siedens. Je länger der Tee zieht, desto schärfer wird der Geschmack.

Nicht übertreiben.
Bis zu 50 gr. Ingwer pro Tag gelten als Ideal. Eine zu große Menge könnte gesundheitlich nicht unbedenklich sein.

Würziger Zitronen Ingwer Tee.
Wer etwas mehr Geschmack als Ingwer möchte, kann seinen Zitronentee mit Ingwer würzen. Dazu schneiden Sie dünne Scheiben von der Wurzel und übergießen sie mit siedendem Wasser. Nach 10 Minuten könne Sie mit Ahornsirup oder Honig etwas süßen und erst ganz zum Schluss den frisch gepressten Zitronensaft hinzugeben.

 

Cremsuppe

Ingwer Creme Suppen.

Rösten Sie in etwas Olivenöl eine halbe Zwiebel an, löschen das Ganze mit einem Schluck Weißwein ab und geben etwas Wasser dazu. Darin dünsten eine Karotte weich und lassen die Flüssigkeit etwas ruhen.

Nun schneiden Sie einen halben Kürbis oder Bubango, und eine halbe Papaya in kleine Teile und geben diese in die Brühe. Jetzt schälen sie ein Stück der Ingwer-Knolle und reiben diese mit einem Küchenhobel über die Früchte.

Nun alles zusammen weich kochen und mit dem Zauberstab pürieren. Jetzt noch mit etwas Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen, – fertig ist eine frische und leckere Creme Suppe. Wer möchte, kann natürlich noch mit eine Einlage wie zum Beispiel Kräuter verfeinern. Sehr gut passen auch Garnelen oder Fisch dazu.

 

Süßspeise

Süßspeisen und Desserts.

Auch Früchte, Puddings oder Cremes erhalten durch Ingwer eine erfrischend fruchtige Note. Die Knolle passt so ziemlich zu allen Fruchtsorten und kann auch ein Winterkompott aus Trockenobst sensationell verfeinern.

Sie sollten sich aber langsam vortasten um zu bestimmen, welche Menge an Ingwer zu Ihrem Gaumen passt.

 

Ingwer als Gewürz

Generelles Gewürz.

Jede Speise kann mit Ingwer gewürzt werden. Der Geschmack ist aromatisch, scharf und würzig.

Die Menge ist Geschmackssache. Schon ein kleiner Teil Ingwer macht Ihr Essen gesünder, frischer und besser verdaulich. In der karibischen, chinesischen und indischen Küche ist Ingwer ein Muss. Auch in Europa entdecken immer mehr Menschen die Vorteile der Knolle.

Ingwer geht hervorragende Verbindung mit vielen Kräutern ein. Die Knolle harmoniert mit Basilikum, Kardamom, Koriander, Oregano, Rosmarin, Thymian und Knoblauch. Auch weihnachtliche Gewürze wie Muskatnuss, Nelke und Zimt passen hervorragend zu Ingwer.

 

Ein Uraltes Gewächs bis heute aktuell.

Seit tausenden von Jahren ist Ingwer weltweit Heilbringer für Körper und Geist. Medizinisch anerkannt und kulinarisch geliebt.

Selbst wenn Sie den Geschmack nicht mögen, kann Ingwer auch ohne Ihn zu essen Ihren Schnupfen lindern. Kochen Sie die Knolle einfach auf und Inhalieren den Dampf. Das macht die Nase frei und schützt belegte Atemwege.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.