News Ticker

Kurze Nachrichten am Freitag.

breaking news am Freitag

Aktuelles zum Wochenende am 28. Februar.

+++ neuer Calima +++ Corona news +++ Bauarbeiten +++ Plastik Verbot +++

Calima Nr. 6 ist im Anflug.

Gerade haben wir auf den Kanaren den stärksten Calima der letzten 30 Jahre erlebt. Hitze, Brände, gesundheitliche Beeinträchtigungen und Verwüstungen in der Landwirtschaft waren die Folge. Aufatmen ließ uns der Nordostpassat, der die Wüsten stürme vertrieb.

Von langer Dauer ist das jedoch nicht, Wetterdienste sagen, dass schon morgen die nächste Calima-Welle unsere Inseln erreicht. Das wäre dann der sechste Calima mit August Wetter in den ersten zwei Wintermonaten dieses Jahres.

Allerdings soll dieser Sandsturm nicht ganz so heftig ausfallen und lediglich zwei Tage halten. Hoffen wir, dass Zentrum für „Prevision de Polvo“ recht hat.

 

Corona-Virus bleibt im Gespräch.

Besonders viele Infizierte gibt es im Vergleich zu anderen Regionen auf den Kanaren nicht. Allerdings ist das keine Entwarnung und die Behörden bleiben am Ball um die Gefahr gering zu halten.

Das Gesundheitsamt fordert nun die Bewohner dazu auf, bei Verdacht auf Symptome nicht in ein Krankenhaus oder direkt zum Arzt zu gehen. An Stelle dessen soll man die Notrufnummer 112 wählen. Dort sitzen Spezialisten, die auch mehrere Sprachen sprechen. So möchte man zusätzliche Kontakte mit weiteren Menschen vermeiden und kann schnelle Hilfe gewährleisten.

Recht genaue Daten über die weltweite Verbreitung des Corona-Virus finden Sie beim Robert Koch Institut.

Auch unsere Werbestände für die Touristikmesse ITB können eventuell in Verpackungskisten bleiben. Innenminister Seehofer hat beantragt, dass die ITB zu streichen. Viele Aussteller und Besucher von stark betroffenen Gebieten wie China, Italien u.s.w. währen eine zu große Gefahr für die Bevölkerung.

Im Augenblick ist noch nicht klar, ob die Tourismusmesse stattfindet.

 

Stadtaufzug in Santa Cruz noch immer nicht Einsatzbereit.

StadtaufzugEigentlich sollte der Aufzug neben dem Postgebäude als Verbindung zum oberen Stadtteil längst in Betrieb sein.

Der Aufzug selbst funktioniert auch, kann aber noch nicht eingeweiht werden, weil nach Ansicht der Stadtväter Gefahr für Nutzer durch Erdrutsche und Steinschlag besteht.

Nun hat man mit Bauarbeiten begonnen um die Umgebung mit Betonarbeiten zu stabilisieren.

Einen Termin zur Fertigstellung gibt es noch nicht.

 

 

Kanaren verbieten ab 2021 Einwegkunststoffe.

Die autonome Regierung der Kanaren hat eine neue Strategie entwickelt um unsere Umwelt zu schützen. Ab 2021 sind Einweg-Kunststoffe und nicht wiederverwendbare Plastikartikel verboten. Dies hat soeben das Gobierno de Canarias veröffentlicht.

Damit dieses Verbot auch eingehalten wird, sind in diesem Dekret auch Sanktionen gegen Industrie, Handel und Privatleute vorgesehen.

Ein guter Weg, weil ohne Druck kein Plastik Müll verschwindet und der Verbraucher zur Zeit oft gezwungen ist Verpackungsmüll mit einzukaufen.

Wir werden sehen was große Konzerne, wie zum Beispiel Coca Cola, dazu sagen.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.