News Ticker

La Palma bietet zu wenig Unterhaltung.

Touristen bemängeln Freizeitangebot. …
„La Isla falta ocio y diversion,“ so ein interessanter Artikel von Victor Martin in der eldia an diesem Wochenende. Er stützt sich dabei auf eine Studie der Universität La Laguna. Dort hat man entdeckt, was eigentlich alle wissen, aber nur wenige sehen möchten. Das Interesse an unserer Insel ist bei jungen Leuten zu gering. Es fehlen Unterhaltung und Freizeitmöglichkeiten. Darüber hatten wir bereits in dem Artikel „La Palma von der Zukunft überrollt“ im Januar 2014 geschrieben.

Die Studie der Abteilung für Tourismus an der Universität von La Laguna wurde im Rahmen der Verwendung unserer heiligen Quelle für Thermaltourismus erstellt und ergab, dass nach Nationalität, Besucher aus Holland und Deutschland am meisten Geld auf der Insel lassen. 82,1% der Touristen im vergangenen Jahr hatten einen positiven Eindruck von La Palma. Auf einer Skala von 0 bis 10 konnten die Besucher unterschiedliche Bereiche bewerten.

Mit 9,26 erreichte unsere Landschaft Bestwertungen. Auch die Qualität der Unterkünfte, Preise in Restaurants, Autovermietungen, Sicherheit und Klima erhielten mit über 8,3 sehr gute Bewertungen. Selbst allgemeine Dienstleistungen und Infrastruktur wurde noch mit mehr als 7 Punkten ausgezeichnet. Kritisiert wurde der Mangel an Freizeitangeboten für Kinder und junge Leute, fehlendes Unterhaltungsprogramm und nicht vorhandenes Nachtleben. In Sachen Spaß erhielt La Palma nur die Hälfte der möglichen Punktzahl.

Nun das Fazit dieser unglaublichen Enthüllung.
Wenn wir jüngere Reisende gewinnen wollen, müssen wir das Angebot für Urlauber drastisch ändern, … wer hätte das gedacht? Auch eine Lösung wurde direkt mitgeliefert. Die Entwicklung thermischer Aktivitäten, also ein Thermalbad mit dem Wasser unserer heiligen Quelle, wurde genannt. Auch mindestens ein Golfplatz soll als alternative Möglichkeit zur Unterhaltung von jungen Sportfans herhalten.

Thermalbad und Golfplatz als Attraktion für junge Leute?
Solche Gedankengänge sind schon etwas verhaltensauffällig und wohl eher was für jung gebliebene. Allerdings lockt man damit Investoren. Tatsächliches Potenzial, wie Spaßecken an Stränden und Promenaden geben da kleinere Verdienstmöglichkeiten her. Ballsportarten wie Beach Volleyball, Verleih von Paddelbooten oder Ähnliches wird es auch zukünftig an unseren Stränden so wenig geben, wie etwas mehr Nachtleben.

Seltene Ausnahme am Strand. Beach Volleyball von der Gemeinde organisiert.

Seltene Ausnahme am Strand. Beach Volleyball von der Gemeinde organisiert.

Der Gründe sind vielfältig.
Zum einen mag man in unserer palmerischen Gesellschaft keine Veränderungen. Alles Neue ist dem Bürger suspekt. Jedenfalls dann, wenn er nicht selbst daran mitverdienen kann. Zum Anderen lebt man wieder besseren Wissen, mit dem Irrglauben, dass spazierstockschwingende Wanderrentner die touristische Zukunft der Insel bleiben. Die Menschen sind halt so. Wir glauben ja auch alle, dass Bambi ein Reh ist, obwohl wir wissen, dass es sich bei unserem Streicheltier aus der Kindheit, um einen Weißwedelhirsch handelt.

Übrigens: Das Titelbild hat natürlich nichts mit unserer Republik zu tun.

Ähnliche Berichte zu diesem Thema im Archiv:
wie-viel-kultur-braucht-der-mensch/
topps-und-flops-im-tourismushimmel/
wenn-laien-uber-tourismus-sprechen-wird-es-lustig/
la-palma-von-der-zukunft-uberrollt/

 

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

1 Kommentar zu La Palma bietet zu wenig Unterhaltung.

  1. Frietsch Walter // 15/04/2015 um 09:34 // Antworten

    Hallo Leute,
    seid doch froh dass es noch ein paar ruhige Fleckchen auf dieser Welt gibt. Wem es auf La Palma zu ruhig ist, der wird bestimmt auf den anderen Kanareninseln etwas finden, wo etwas los ist. Ruhe, Natur und Halligalli passen nun mal nicht zusammen. Ich besuche die Insel genau deshalb, weil ich hier noch das finde, was ich mir vorstelle, nämlich Natur in ihrer ursprünglichen Form und ruhe für meine Seele. Lasst dies bitte so ! Ansonsten wäre La Palma für mich in Zukunft uninteressant.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.