News Ticker

Mazo streicht die Steuern

tasaSteuerparadies Villa de Mazo.
Entscheidungen wie sie nun die Bürgermeisterin Nieves Barreto im Amtsblatt bekannt gab, findet man normalerweise nur als Versprechen im Wahlkampf. Die Gemeinde „Villa de Mazo“ verzichtet ab sofort auf Steuern. Inkraft getreten ist die Anordnung bereits am Dienstag den 2. Juli. Damit sollen Verwaltungsverfahren vereinfacht und damit Kosten eingespart werden. Was die Bewohner besonders freut, ist die Tatsache, dass damit Beschwerden und Einsprüche gegen Bußgelder, beglaubigte Kopien oder Papiere wie Meldebescheinigungen, sogenannte „certificados de empadronamiento“ für Residenten der Gemeinde kostenlos werden. Ebenso die bisher recht teuren und langwierigen Akkreditierungskarten („apertura municipal“) zur Eröffnung von Geschäften und Betrieben, sind von den Tasas befreit.

Wie lange das so bleibt, steht nicht in der Veröffentlichung. Haben sich die Bürger an einen kostenlosen Service erst einmal gewöhnt, wird eine Rücknahme der Steuerbefreiungen wohl schwierig zu verkaufen sein. Bleibt noch abzuwarten, ob andere Inselgemeinden ähnliche Entscheidungen treffen.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (1917 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.