News Ticker

Mit dem Schiff nach Spanien

Katamaran Fähre der Fred Olson

Neue Festlandfähre in Planung.

Wenn sich zwei erfahrene Riesen zusammentun, könnte etwas Vernünftiges dabei herauskommen. In diesem Fall ist es eine neue Fährverbindung vom spanischen Festland zu den Kanaren.

Ausgeklügelt haben das die beiden Direktoren der Fährgesellschaften „Fred Olson und Balearia“. Unter dem Projektnamen „Canary Bridge Seaways“ sollen bereits ab November die ersten Schiffe auf einer schnellen Route zwischen dem Festland und den kanarischen Inseln kreuzen.

Da beide Reedereien dies bereits in Ihren News veröffentlichten, wird es wohl nicht lange dauern, bis genaue Routen mit Häfen genannt werden, welche auf den Kanaren angesteuert werden. Spannend bleibt auch die Preisgestaltung im Vergleich zu den bisherigen (langsameren) Verbindungen.

 

 

Fred Olson und Balearia.

Bestens bekannt ist auf den Kanaren die seit 115 Jahren existierende Firma mit norwegischen Wurzeln „Fred Olson“, die seit 45 Jahren alle Inseln der Kanaren mit der Fähre verbindet. Das gleiche macht die Balearia, nur eben zwischen Festland und den Balearen.

Zwei Firmen auf Augenhöhe.
Beide transportieren jährlich etwa 3 Millionen Passagiere. Gemeinsamkeiten gibt es auch in der Firmenphilosophie und der Schiffsflotte. Gefahren wird in erster Linie mit schnellen Katamaranen. Hier die Flotten im Vergleich.
Schiffe der BaleariaSchiffe der Fred Olson

Auch die Kanaren sind der „Balearia Reederei“ nicht fremd.
Alle Schiffe der Gesellschaft sind in Las Palmas de Gran Canaria registriert. In mancher Hinsicht sind die Kanaren wohl doch noch ein kleines Steuerparadies.

Wir dürfen also gespannt sein, was die gemeinsame Linie bringt. Ich erwarte eine zusätzliche Verbindung zum Festland, die insgesamt schneller, bequemer, damit auch preiswerter ist. Was natürlich nicht billiger sein wird. Noch sind keine Routen der Canary Bridge Seaways auf den Webseiten zu finden. Lange sollte es aber nicht mehr dauern.

Über Graja (2009 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*