News Ticker

Nachthimmel per Gesetzt verdunkelt

Einzigartiges Himmelsgesetz.

Die außergewöhnliche Qualität des Himmels über La Palma hat bei Observatorien einen hohen Stellenwert. Um die astronomische Arbeit der Astrophysiker zu unterstützen, hat die spanische Regierung am 31.10.1988 im Parlament ein bis dahin einzigartiges Gesetz verabschiedet. Das Ley del Cielo.

Ein Pilot Projekt, das aus astronomischen und ökologischen Gründen so erfolgreich war, dass es bis heute nicht nur auf den Kanaren, sondern in vielen spanischen Regionen gilt. Auch Länder wie Hawaii, Chile oder Italien haben sich dadurch zu ähnlichen Gesetzen inspirieren lassen.

Das Himmelsgesetz – Ley del Cielo.

Vier grundlegende Aspekte werden im Gesetz des Himmels geregelt.

1. Die Lichtverschmutzung.
2. Radioelektrische Kontamination
3. Luftverschmutzung
4. Flugrouten

Nächtliche Beleuchtung, die nach oben strahlt, behindert Sicht und Aufnahmemöglichkeiten der Wissenschaftler. Deshalb wurde jede Art von Außenbeleuchtung auf La Palma, wie zum Beispiel Straßenlaternen, Werbeschilder u.s.w. Reguliert und stark vermindert. Viele Gemeinden mussten öffentliche Beleuchtungsanlagen erneuern. Auch Teile von Teneriffa, die ihr Licht in Richtung La Palma streuten, waren betroffen.

Für elektromagnetische Strahlungen wurden neue Grenzen auf niedrigem Niveau definiert, sodass Strahlungen die Ausrüstung der Observatorien nicht beeinflussen können.

Aktivitäten, die durch Luftverschmutzung die Atmosphäre in der Umgebung astrophysikalischer Einrichtungen beeinträchtigen können wurden verboten und strengstens überwacht.

Flugverkehr wurde geändert. Flugrouten über Observatorien führen zu Störungen und können wissenschaftliche Arbeit beeinträchtigen.

Astrotourismus auf La Palma.

Alle diese Bestrebungen bringen nicht nur den Observatorien Vorteile. La Palma wurde zu einem der besten Plätze für die Beobachtung des Kosmos und als erstes „Starlight Reservat“ der Welt ausgezeichnet. So begann auch die Entwicklung zum Astrotourismus.

Grantecan live

Mit EMIR (Infra-Red Multiobject Spectrograph) können Wissenschaftler Bilder und Spektren im nahen Infrarot aufnehmen, sodass Sie die kältesten und entferntesten Objekte im Universum sehen können. Wenn Sie dem Astrophysiker über die Schulter blicken möchten, geht das hier auf der Seite des GRANTECAN unter www.grantecan.es/gtc-live.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (1917 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.