News Ticker

News zum Mittwoch 17-April.

+++ Sexuelle Belästigung +++ Netflix +++ Blitzmaraton +++ Invasion +++ Schulausflug +++

Lesen Sie, was die La Palma Presse zur Wochenmitte hergibt.

Vorwurf der Sexuellen Belästigung im Hotel Las Olas.
Ein angeblicher Fall von sexuellem Missbrauch einer Angestellten in der Apartmentanlage Las Olas geht durch die Presse. Es soll sich um einen längeren Fall handeln, in dessen Zeitraum sich die betroffene Frau mehrmals bei der Hoteldirektion beschwerte. Das Ergebnis, die Frau wurde entlassen, weil der Direktor, so die Meinung der Gewerkschaft seine schützende Hand über den mutmaßlichen Täter hielt.

Nun macht die Gewerkschaft UTG gegen das Hotel Mobil und ruft zu einem Protestmarsch auf. Geplant ist eine Demonstration am Donnerstag gegen 12 Uhr vor dem Hotel Las Olas in Los Cancajos. Damit möchte man die Vorgänge an den Pranger stellen und der Direktion den bösen Finger zeigen.

La Palma Film Commission zieht Bilanz.
Netflix Dreharbeiten zur internationalen Serie „The Witcher“ brachten der Insel mehr als 2 Millionen Umsatz ein. Darunter fallen Arbeitsverträge für Komparsen als Nebendarsteller, Aufträge für Dienstleistungen von Firmen Unternehmen, Unterkünfte und einiges mehr.

Auch Werbefilme von Adidas und Jaguar wurden bereits auf La Palma gedreht. Mit dem Film „Las Consecuencias“ ist im Mai und Juni bereits das nächste Film Shooting auf der Insel geplant.

Osterkontrollen noch bis zum 22. April.
Blitzmaraton und Verkehrskontrollen auf Alkohol und Drogen am Steuer gehen in der Osterwoche noch bis zum 22.4. weiter. Die DGT möchte in der Semana Santa besonders viele Verkehrssünder schnappen. Dazu wurden 78 zusätzliche Radargeräte auf den kanarischen Inseln verteilt. Diese Aktion wurde vorab angekündigt und auch die Standorte der Radargeräte bekannt gegeben.

Auf La Palma stehen die Radarkontrollen auf der LP1, LP2 und LP3. Alkoholkontrollen sollen auf der ganzen Insel verstärkt stattfinden.

Invasive Pflanze entdeckt.
Es handelt sich um ein Kakteengewächs aus der Gattung Cylindropuntia (Cylindropuntia pallida) und stammt ursprünglich aus Mexico. Gefunden hat man die Gewächse in der Gemeinde Los Llanos. Es soll eine hochinvasive Art von Kaktus sein, der aufgrund seiner großen und extrem harten Stacheln Menschen und Tiere gefährden kann.

Mit den Erfahrungen von invasivem Katzengras im Nacken, möchte man nun schnell handeln, weil sich die Kakteenart rasch verbreitet. Auch auf den Inseln Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote wurde der Kaktus bereits nachgewiesen.

Schüler sollen ihre Umwelt kennen lernen.
In einem Bildungsprojekt des Cabildo La Palma, sollen Schüler Wissen sammeln und Respekt vor der Meeresfauna bekommen. Das Projekt “ Ozeanische Kultur “ sieht vor, rund 300 erste und zweite ESO-Schüler durch Workshops und Exkursionen zu Walbeobachtungen zu erreichen.

Dazu ist eine Reihe von Schulausflügen mit der Fancy zum wahle-watching geplant.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (1878 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.