News Ticker

Ohne Verbindung

Aktueller Nachtrag
Fähre ist angekommen.
Gäste, die auf Teneriffa landen mussten, sind mit der Fähre angekommen. Wer abfliegen sollte, sitzt allerdings weiter auf La Palma fest. Dadurch fehlen Betten, denn die Insel ist so gut wie ausgebucht.

Das Militär springt ein.
300 der angekommenen 500 Touristen werden in der Kaserne El Fuerte in Breña Baja ein Bett und Dach über dem Kopf finden. Etwas Abenteuer ist besser, als am Flughafen zu nächtigen.

Die Lage wird sich vor Donnerstag wohl auch nicht entspannen, weil alle Inseln der Kanaren von dieser außergewöhnlichen Wetterlage betroffen sind.

Flug und Fährverbindungen gestoppt.
London, Stuttgart, Hannover, egal woher die Flieger kamen, gelandet wurde auf Teneriffa und Gran Canaria. Der Airport La Palma war durch die Wetterlage nicht erreichbar. Zur Zeit sitzen hunderte von Urlaubern fest. Geplant ist nun ein Transfer mit der Fähre nach La Palma.

Ob das für Alle funktioniert ist zur Zeit noch Fraglich. Die Volcan de Taburiente der Armas hat jedenfalls gerade den Hafen von La Gomera mit dem Ziel La Palma verlassen. Auch die Fred Olson Fähre ist unterwegs.

Eine Besserung ist nicht in Sicht.
Für Morgen, Mittwoch den 28. Februar, wurden Schulen auf Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, El Hierro und La Palma vorsorglich geschlossen. Die Armas hat fast alle Fährverbindungen auf Grund der Wetterlage eingestellt.

Folgende Verbindungen fallen aus:

VALVERDE > LOS CRISTIANOS 28/02/18 04:30 / 16:30
LOS CRISTIANOS > VALVERDE 28/02/18 07:55 / 20:15
SC DE LA PALMA > SS DE LA GOMERA 28/02/18 04:00
SS DE LA GOMERA > LOS CRISTIANOS 28/02/18 07:00
LOS CRISTIANOS > SS DE LA GOMERA 28/02/18 08:45
SS DE LA GOMERA > LOS CRISTIANOS 28/02/18 11:00
LOS CRISTIANOS > SS DE LA GOMERA 28/02/18 13:30
SS DE LA GOMERA > LOS CRISTIANOS 28/02/18 16:30
LOS CRISTIANOS > SS DE LA GOMERA 28/02/18 18:30
SS DE LA GOMERA > SC DE LA PALMA 28/02/18 19:45
SC DE LA PALMA > SC DE TENERIFE 28/02/18 04:00
SC DE TENERIFE > SC DE LA PALMA 28/02/18 18:30

Von der zweiten Fährgesellschaft Fred Olson liegt bisher keine öffentliche Stellungnahme vor.

Es ist davon aus zu gehen, das morgen auch der Flughafen wieder betroffen ist. Welche Windfenster sich für Start und Landungen öffnen wird man erst kurzfristig entscheiden können.

Heute Sturmböen von 130 km/h und Regen.
Bäume und Palmen wurden entwurzelt oder sind einfach abgebrochen. Vielerorts behindert Steinschlag die Sicherheit im Straßenverkehr. Einige Arbeiter mussten die Caldera de Taburiente fluchtartig verlassen, weil die Wassermassen schneller als erwartet stiegen.

Stürme geben sich zur Zeit die Klinke in die Hand.
Die Gefahrenstufe „Orange“ wurde von der Aemet für Regen, Sturm, Welle und Gewitter noch bis Donnerstag den 1. März verlängert.

Über Graja (2003 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

1 Kommentar zu Ohne Verbindung

  1. Der Flughafen La Palma war sehr professionell, einzig die Deutsche Condor wollte nicht an die schlechten Windbedingungen glauben und ließ den Hannoverflug bis zum Abend als verspätet deklarieren. Nachdem alle anderen Fluggäste untergebracht waren entschloss man sich doch die Streichung des Fluges zu erklären. Es gab dann leider nur Kissen und Decken für die gut 200 Gäste die dann auf den harten Holzbänken nächtigen durften. Um 4:00 Uhr am Morgen ging es dann zur Fähre. Zum Glück konnte Fred Olsen über die Wellen fliegen. Dafür vielen Dank.
    Auch an das Flughafenpersonal. Micha H.Echt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*