News Ticker

Palmerische Separatisten

Separatisten spalten das Land

Katalanen möchten Spanien verlassen, sorgen europaweit für Schlagzeilen und Unruhe im Land. Auch auf La Palma gab es schon solche Bestrebungen, – mit kurzem Erfolg.

1925 deklarierte Tazacorte die Unabhängigkkeit von Spanien.

Ganze 3 Tage hat das gehalten, dann schickte Spanien Soldaten und Kriegsschiff zum Aridane Tal.

Gefunden habe ich diese Geschichte bei TV LaPalma, hier geht es zum Original.

Wohlstand macht unzufrieden.
Wie im reichen Katalonien, dort produziert man, als wirtschaftsstärkste autonome Gemeinschaft Spaniens, einen Großteil der Staatseinnahmen. Katalanische Bürger sind der Meinung, dass eingetriebene Steuern in Katalonien bleiben müssen. Einer der Hauptgründe des Wunsches auf Abspaltung.

Auch im Aridane Tal war Wohlstand Auslöser für separatistische Prozesse.
Nach dem Ersten Weltkrieg wurden europäischen Märkte für Bananenexporte wiedereröffnet. Wachsender Handel ermöglichte es der Gemeinde Tazacorte, erhebliche soziale und wirtschaftliche Fortschritte zu machen. Abgaben waren also nicht besonders beliebt, und so erklärte die diktatorische Regierung von Primo de Rivera, am 16. September 1925 die Unabhängigkeit von Los Llanos und Spanien.

Erster Päsident der Patrioten war Miguel Medina Quesada. Drei Tage lang liessen seine bewaffneten Mannen niemanden über die Landesgrenzen von Tazacorte. Dann kam die spanische Marine und steckte den Abtrünnigen ihre Grenze.

Ähnliches könnte sich bald wieder abspielen.
Die Guardia Civil soll bereits die katalonische Polizei übernommen haben. Panzer wurden nach Barcelona verlegt. Was am Wahltag in Cataluna passiert, bleibt bis Anfang Oktober offen.

Über Graja (2009 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*