News Ticker

Piraten vor La Palma

Portreit Gallerie London

Piratenüberfälle waren lange Zeit eine Gefahr.
Heute feiert man in der Hauptstadt Santa Cruz de La Palma einen Gedenktag. Der Tag an dem der englische Freibeuter „Francis Drake“ in die Flucht geschlagen wurde. Um 12 Uhr fallen die ersten Kanonenschüsse zur Eröffnung des Dialoges und der Verteidigung. Ab 12 Uhr 30 wird mit einem Konzert der Band „La Victoria“ gefeiert.

Hintergrund:
Dank seiner geographischen Lage konnte die Insel La Palma vom Amerikahandel profitieren. Nahezu jedes Schiff, dass zwischen Spanien und den amerikanischen Kolonien verkehrte, legte auf La Palma an. Diese Zwischenstopps brachten der Insel Reichtum. Der Wohlstand von Santa Cruz de La Palma, mit seinen vielen Handelshäusern erweckte natürlich auch bei Piraten großes Interesse. 1537 wurde die Hafenstadt zum ersten Mal attackiert. 1553 fiel François Le Clerc, genannt Holzbein, mit einer Flotte von acht Schiffen über Santa Cruz her, plünderten die Stadt und steckten alles, was sie nicht mitnehmen konnten Brand. Nach dieser  Katastrophe wurden Verteidigungsanlagen mit Batterieen und Geschützstellungen rund um die Insel gebaut.  1585 wurde der Engländer Francis Drake noch auf See zur Umkehr gezwungen. Angesichts dieses Artillerieschildes scheiterten alle weiteren Piraten und Angriffe.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.