News Ticker

Polizei wird kleiner

Mindestgröße soll geändert werden.

Das Generalkorps der Kanarischen Polizei schreibt eine Mindestgröße für Männer und Frauen vor, die sich für die Policia Lokal bewerben. Diese ist im Dekreto 178/2006 mit 1,70 Meter für Männer und 1,60 für Frauen festgelegt.

Daran wackelt nun eine Initiative des Ministerium für territoriale Politik und Sicherheit der Kanarischen Inseln. Man möchte die Mindestgröße um 5 cm auf 1.65 Meter verringern, weil viele männliche Kandidaten die Mindestgröße nicht erreichen.

Mindestgröße ist Diskriminierend.

Eine Klage aus Griechenland könnte Auswirkungen auf alle EU Mitgliedstaaten haben. In der Reschtssache C-409/16, hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass eine einheitliche Mindestgröße diskriminierend sei. Nur unter sehr strengen Voraussetzungen, dürfe eine Ausnahme gemacht werden, so das Grundsatzurteil der höchsten Richter.

In vielen Ländern Europas kommt es nun zunehmend vor, dass wegen ihrer Größe bei der Polizei abgelehnte Kandidaten vor Gericht ziehen. Mit welchen Aussichten, werden dann nationale Gerichte prüfen müssen.

Befürworter einer Mindestgröße bei der Polizei argumentieren mit dem Faktor Gewalt. Werden Beamte in Konflikte verwickelt, könnten bei körperlichen Auseinandersetzungen größere Beamte besser agieren. Durch Vorgaben bei der Kandidatenauswahl, könne man Bewerber mit Nachteilen ausfiltern.

Gratwanderung im Ministerium.
Das lokale Polizeikorps braucht Nachwuchs mit körperlicher Eignung.
Ob man diese an einigen Zentimetern messen kann, ist zumindest fraglich. Mit der Überarbeitung des Dekret 178 aus 2016, möchte man Hindernisse für den Beitritt zur Policia Local beseitigen, ohne den Grundsatz der Rechtssicherheit zu gefährden.

Über Graja (2000 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*