News Ticker

Schlachthof für einsame Hunde

perrosStreuner beschäftigen Politiker.
Frei laufende Hunde machten vor 2 Tagen Schlagzeilen, weil sie zum wiederholten Mal in Los Canarios (Fuencaliente) 30 Puten und Hühner getötet hatten. Kein Einzelfall, seit Jahren kommt es immer wieder vor, dass wilde Streuner, zum Leidwesen der Viehzüchter, im Süden und Norden der Insel Schafe, Ziegen und Geflügel reißen.

Zustände, die nicht nur Landwirte beklagen, auch private Organisationen wie Tierschutz La Palma, sie vermitteln herrenlose Hunde per Flugpaten nach Deutschland, der Tierschutzverein Garafia oder die Tierhilfe La Palma fordern seit Jahren eine Lösung denn es gibt auf La Palma weder Sterilisierung gefangener Tiere noch eine offizielle Auffangstation. Ein Problem der öffentlichen Sicherheit und Gesundheit der Tiere, das den Druck auf Gemeinden und Inselverwaltung wachsen lässt.

Nun möchte die Stadt Andrés y Sauces einen Vorstoß wagen und den etwas abseits, nahe dem Friedhof gelegenen, alten Schlachthof als Zufluchtsort für verlassene Tiere zur Verfügung stellen. Ob das auf 2 Etagen, knapp 400 Quadratmeter messende Gebäude, eine schnelle Lösung für ein chronisches Problem darstellt, kann bei mehreren Hundert Hunden jedoch bezweifelt werden. Auch Behördenmühlen werden für Vierbeiner kaum schneller mahlen. Noch ist das ganze Projekt in der Planungsphase und nicht alle Details, wie zum Beispiel eine Übertragung des Gebäudes auf den Betreiber, Kostenübernahme usw. geklärt. Inselverwaltung und das Ministerium für Umwelt haben jedenfalls einen Denkanstoß mit großem Schritt in die richtige Richtung.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (1916 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

1 Kommentar zu Schlachthof für einsame Hunde

  1. Hallo, ich denke es gibt noch ein ganz anderes Problem. Es werden Hunde für die Jagd angeschafft, sind sie nicht mehr zu gebrauchen werden sie einfach irgendwo ausgesetzt. Jeder Hund sollte mit einem Chip ausgestattet sein, so dass man den Besitzer wieder findet b.z.w. ihn bestrafen kann weil er seinen Hund ausgesetzt hat. Der Besitzer müsste auch seine Hunde / Katzen sterilisieren lassen. Wie oft habe ich auf den Kanaren Hündinnen gesehen bei denen das Gesäuge fast auf dem Boden hing.
    Hoffentlich wird bald etwas getan.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.