News Ticker

Schuldenbuckel am Pranger

Finanzamt veröffentlicht säumige Zahler.

Datenschutz gilt nicht für spanische Finanzämter. Säumige Zahler werden als Schuldenbuckel öffentlich an den Pranger gestellt.

Heftige Zahlen stehen im (öffentlichen) Raum.
Insgesamt 139 Millionen Euro fehlen der Kanarischen Staatskasse, weil Abgaben in der Bevölkerung nicht besonders beliebt sind.

Spanien zurück im Mittelalter

73 Unternehmen und Einzelpersonen mit hohen Steuerschulden wurden nun in einer aktuellen Liste der Kanarischen Regierung veröffentlicht. Alle haben mehr als eine Million Euro bei der Finanzbehörde offen.

Möglich macht diese Bloßstellung der Artikel 95 im spanischen Steuerrecht (Ley General Tributaria). Er erlaubt es das Datenschutzgesetz (ley de protección de datos) für Steuersünder zu umgehen.

Über Graja (1777 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*