News Ticker

Stierkamp bleibt den Spaniern erhalten.

stierGibt es bald wieder eine Corrida auf den Inseln?
Das blutige Geschäft der Stierkämpfe hat in Spanien lange Tradition, viele Freunde und ebenso viele Gegner. Auf den Kanaren ist die Corrida, wie auch in Katalonien inzwischen verboten. Nun hat der spanische Senat dieses Verbot untergraben.

Stierkämpfe sind ein schützenswertes Kulturgut, so jedenfalls die Meinung der konservativen Partei “ Partio Popular“. Sie nutzte ihre Mehrheit in der spanischen Kammer um das Gesetz im Schnelldurchgang zu verabschieden. Dies wurde heute durch die bedeutendste spanische Zeitung „El Pais“ veröffentlicht.

Weiter schreibt man in diesem, unter der Rubrik „Cultural“ veröffentlichten Bericht, es handle sich um ein immaterielles Kulturerbe, welches auch den Richtlinien der UNESCO entspricht und dass eine Unterschriftensammlung von 600.000 Personen zeige, dass die Bevölkerung an ihren Stierkämpfen festhalten möchte. – Bei einer Einwohnerzahl von 46.704.314 Menschen sollte sich die PP nicht verrechnet haben, also eine echte Mehrheitsentscheidung.

Eine Nacht und Nebelaktion, die vielen Bürgern Schaum vor den Mund treibt. Das letzte Wort dürfte noch nicht gesprochen sein. Aber vielleicht rechnet die PP noch einmal nach und vergisst ihre persönlichen und materiellen Interessen.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.