News Ticker

SUC meldet auf La Palma 8103 Zwischenfälle

Die Zahl medizinischer Notversorgungen auf La Palma ist gestiegen.
Die SUC (Servicio de Urgencias Canario) gab nun die Zahl ihrer Einsätze des vergangenen Jahres bekannt. Bei 8103 Zwischenfällen musste 2014 auf La Palma eine Gesundheitsversorgung vorgenommen werden.

Bei 3048 dieser Einsätze handelte es sich um Notsituationen mit unmittelbarer Lebensgefahr. 3354-mal leistete man Erste Hilfe. 87% der Einsätze waren krankheitsbedingt, bei den restlichen 13% handelte es sich um Unfälle. Hinzu kamen Krankentransporte zur Verlegung von Patienten zwischen verschiedenen Gesundheitszentren und Arztbesuche. Kanarenweit wurde die SUC 268.000-mal bei Krisensituation mobilisiert. Dies ist im Vergleich zu 2013 eine Steigerung von 4,2%.

suc

Die SUC arbeitet seit 1994, damals noch unter der Notfallnummer 061, als Netzwerk für medizinische Notfälle auf den Kanaren. Seit 1998 arbeitet man mit der aktuellen Notrufnummer 1-1-2 und hat, neben medizinischen Notfalleinsätzen, das Tätigkeitsfeld um Krankentransporte zu Land und in der Luft erweitert. Die Notrufzentrale ist 24 Stunden am Tag mehrsprachig besetzt.

Zur Erfüllung dieser Aufgaben steht eine Flotte von Rettungswagen und Notarztfahrzeugen bereit. Diese werden seit 2009 in einem einheitlichen Gelb gehalten, weil sie so besser sichtbar sind. Für schnelles Eingreifen oder Transport zwischen den Inseln betreibt die SUC mehrere Helicopter mit einem Netz von mehr als 30 festen Hubschrauberlandeplätzen auf den Kanaren. Hinzu kommt ein medizinisch ausgestattetes Flugzeug der Marke Beechcraft. Die 480 km/h schnelle „Super King Air 200“ wird zwischen den Inseln und für Krankentransporte zum spanischen Festland eingesetzt.

ambulanz

 

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.