News Ticker

Vermisste Menschen suchen

Seminar für Rettungshunde auf La Palma

Suchen – Retten – Bergen, Seminar für Rettungshunde auf La Palma …
Immer wieder werden Menschen in unübersichtlichem Gelände auf La Palma vermisst. Dazu bedarf es keiner Naturkatastrophe. Schon eine kleine Verletzung, oder Orientierungsverlust kann dazu führen, dass Personen abhandenkommen. Die Suche nach ihnen gestaltet sich in unwegsamen Gelände oft schwierig. Hier kommen Rettungshunde zum Einsatz, denn sie sind mit ihrem ausgezeichneten Geruchssinn modernster Technik überlegen. Mit ihnen kann ein großes Gebiet in kurzer Zeit und relativ kleinem Personalaufwand abgesucht werden.

Mit AEA (Ayudas en Emergencia Anaga) und UCREP (Unidad Canina de Rescate y Emergencias La Palma) gibt es auf unserer Insel gleich zwei dieser Rettungshundestaffeln. Sie trainieren mit ihren Hunden, meist ehrenamtlich und auf eigene Kosten, mehrmals wöchentlich für den Ernstfall, aber auch um die schwierige Rettungshundeprüfung zu bestehen. Die Anforderungen an den Rettungshund sind hoch.

Rettungshundestaffel

Die Grundausbildung ihrer Hunde umfasst neben Gehorsamsarbeit wie Fußgehen mit und ohne Leine, befolgen der Kommandos „Sitz“, „Platz“, oder Ablegen unter Ablenkung usw. auch Gelände- und Gerätearbeit. Dazu zählen neben Flächen- und Trümmersuche, das begehen von Schutt, Gitterrosten, glatten Untergründen, beweglichen Wippen und durchqueren von Röhren. Selbst das Erklimmen einer Leiter muss der Rettungshund neben vielen weitern Anforderungen beherrschen. Hinzu kommt noch die Wesensfestigkeit. Das Tier darf keine Aggression oder Angst gegen Menschen oder Tiere zeigen. Auch an den Hundeführer werden Anforderungen wie zum Beispiel Kenntnisse in Erster Hilfe bei Mensch und Hund, Suchtechnik oder Organisation und Einsatztaktik gestellt. Erst wenn alles sitzt, kann eine qualifizierte Rettungshunde(team)prüfung erfolgen. Nur Teams mit bestandener Prüfung können als vollwertige Mitglieder in Rettungshundestaffeln eingesetzt werden. Teams, die sich noch in der Ausbildung befinden, dürfen jedoch als Helfer an Einsätzen teilnehmen.

Ausbildung und Prüfung für Hundeführer und Rettungshunde auf La Palma 2015.

.
orgaOrganisiert von der AEA, wird vom 30. März bis 1. April ein Seminar mit anschließender Prüfung nach Richtlinien der ANGPS (Asociacion National del Gruppo de Perro Salvamento) stattfinden.

Durchgeführt wird das Seminar, wie auch nachfolgende Prüfungen von Miguel Prado und Jesus del Olmo. Beides erfahrene AEA Hundeführer, Mitglieder der Rescate de Asturias und ANGPS Prüfer. Bei der Hunderettung kümmert sich Miguel vor allem der Grundausbildung und dem Gehorsam von Junghunden, Jesus ist Spezialist für erwachsene Hunde und Flächensuche. Unter ihrer Anleitung werden einige harte Tage auf unsere Rettungshunde-Teams zukommen, denn trainiert und geprüft wird Realitätsnahe in unwegsamen Gelände und Wäldern unserer Insel. Da ist nicht nur Konzentration von Hund und Mensch, sondern auch Kondition und Fachwissen gefragt.

Rettungshund

 

Die Rettungshunde-Prüfung selbst dauert 3 Tage.
Am Donnerstag den 2. April stehen Unterordnung und Gehorsam, so wie begehen von Hindernissen auf dem Programm. Flächensuche nach vermissten Personen soll am Freitag den 3. April und die Suche unter Schutt und Geröll am Samstag den 4. April stattfinden. Prüfungsbeginn ist jeweils um 9 Uhr morgens. Ein Tagesende ist nicht festgelegt, da es sich bei der Planung um einen groben Zeitplan handelt, der je nach Teilnehmerzahl und Umwelteinflüssen geändert werden kann.

Wir wünschen allen Teilnehmern der AEA und UCREP Rettungshundestaffel viel Erfolg bei dieser Aufgabe und hoffen, dass ihr Einsatz in Zukunft nur sehr selten notwendig wird.

 

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.