News Ticker

Verstärkung für die Waldbrandsaison

Foto 2012

Foto 2012

Die Kanaren sind vorbereitet.
Nach den verheerenden Bränden im vergangenen Jahr wurden viele Stimmen laut. Von Fehlplanung, Unterbesetzung und falschem Notfallmanagement wurde da gesprochen.

Nun sind wir bereits in der neuen Feuersaison auf dem gesamten Archipel und die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle auf den Kanarischen Inseln ist vorbereitet. Personal und technisches Gerät wurde aufgestockt.

Das Notfallmanagement läuft im Brandfall in 3 Warnstufen.

Warnstufe 1 wird von der jeweiligen Inselverwaltung gemanagt.
Bei Feuer des „Level 2“ koordiniert die Regierung der Kanarischen Inseln.
Sollte bei Waldbränden das „Level 3“ erreicht werden, würde der spanische Staat die Koordination von Löscharbeiten und Einsätze der Löschhubschrauber und Flugzeuge übernehmen. Dazu stehen auf den Inseln fünf Dell-412 Hubschrauber mit je 1.200 Liter Fassungsvermögen an Löschwasser, so wie ein AT802 Löschflugzeug mit 3.100 Liter zur Verfügung.

Hier auf La Palma sind neben dem ständigen Helicopter des Gobierno de Canarias auch zwei Hubschrauber der GES BRIF stationiert. Hinzu kommen 9 Feuerwehrfahrzeuge mit insgesamt 147 Personen, die im Notfall von Forstbeamten, Polizei und freiwilligen Helfern unterstützt werden. Um Waldbrände frühzeitig zu lokalisieren, stehen 16 Wachen auf unserer Insel verteilt.

.

Die Gefahrenlage ist in diesem Jahr allerdings nicht ganz so heftig denn wir haben eine für die Sommermonate normale Wetterlage. Die lange Trockenperiode des letzten Jahres blieb bisher aus. Dennoch sollte man achtsam sein, Grillen, offenes Feuer oder Rauchen im Wald sind mit Recht verboten

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.