News Ticker

Vorbereitung auf den Sommer

Kanaren kontra Algen Plage.

Einheimische waren Geschockt aber Ratlos, Touristen verärgert und angeekelt, als im letzten Sommer eine Algen Plage die kanarischen Küsten verseuchte. Teils kilometerlange Teppiche aus Cyanobakterien schwammen an der Meeresoberfläche vor Badeküsten.

Auch La Palma war von Mikroalgen betroffen.
Strände mussten wegen Mikroalgen gesperrt werden, baden im Atlantik nicht möglich. Widersprüchliche Meldungen über Herkunft der Algen, oder deren Gefährlichkeit verunsicherten die Bevölkerung. Für Badeorte wie Tazacorte, Puerto Naos oder Los Cancajos ein Drama.

Nationale und Internationale Presse griff das Thema auf.
Fotos und Videos flogen durch Soziale Netzwerke und auch Fernsehsender berichteten negativ über die Inseln.
Eine Katastrophe für die Kanaren als Badeparadies.

 

Das darf sich nicht wiederholen.

Die Regierung der Kanarischen Inseln will einen solchen Sommer, mit täglichen negativ Schlagzeilen, nicht noch einmal erleben. Mikroalgen in Küstennähe müssen verhindert werden. Soweit ist man sich im Ministerium für Territorialpolitik einig. So versucht man bereits jetzt mit einem drei Punkteplan vorzubeugen.

1. Boot gegen Algen.
Eine 400.000 Euro teure Investition in ein Boot, welches mit einer speziellen Vorrichtung die Wasseroberfläche reinigen, und Schutzbarrieren legen kann, wurde bereits getätigt.

Mit einem Schiff für 7 Inseln, darf man diese Aktion allerdings wohl eher als Versuchsprojekt ansehen.

2. Experten erstellen Studien.
Woher kommen die Algen, wie kann man einen Gegenangriff starten? Wie gefährlich sind diese Bakterien für Menschen? Fragen, über die sich Wissenschaftler noch streiten. Hier ist dringender Klärungsbedarf.

3. Abwasser Einleitungen im Blickfeld.
Auf den Kanaren, auch hier auf La Palma, werden an vielen Stellen Abwässer illegal ins Meer geleitet. In wie weit diese Tatsache Algenwuchs fördert, ist strittig. Dennoch wird nun ein größeres Auge auf diese Probleme geworfen.

Auf La Palma ist man zur Zeit dabei, Marine und Submarine Einleitungen zu fotografieren und katalogisieren um geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Ein langwieriger Prozess, der für den kommenden Sommer sicherlich keine Früchte trägt. Aber es tut sich etwas für die Zukunft.

Fraglich bleibt allerdings, ob nun Einleitungen reduziert und besser geklärt werden, oder ob man lediglich abgelaufene Genehmigungen verlängert und spezielle Absprachen zu Sondernutzungen trifft.

Über Graja (1980 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

1 Kommentar zu Vorbereitung auf den Sommer

  1. In El Remo gibt es seit Jahren eine neugebaute Klaeranlage. Leider ist bisher keine Genehmigung zur Nutzung erteilt worden.
    Warum, wissen wohl nur die Goetter.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*