News Ticker

Wandern ist nicht genug

Man verträgt sich und man schlägt sich.
Zwei Parteien und ein Ziel, die Förderung des Tourismus auf der Insel. Offiziell mit dieser Aufgabe betreut, ist das Patronato de Turismo (Fremdenverkehrsamt). Stark engagiert der CIT Tedote, eine Organisation, der mittlerweile etwa 150 Geschäfte im Bereich Tourismus Angehöhren. Eine gute Zusammenarbeit muss doch etwas bewegen können, sollte man Glauben. Theorie und Praxis sind jedoch nicht selten zwei Bergspitzen und jeder erklimmt seinen eigenen Gipfel. Wo das Patornato de Turismo fast ausschließlich altbewährtes, also Wandern und Natur vertritt, verurteilt der CIT die unwirksamen Ansätze der Inselvermarktung. Wandern ist nicht genug, es müssen neue Infrastrukturen geschaffen werden, so die Meinung des CIT Präsidenten Oscar Leon.

Ohne Zweifel, La Palma ist eine der attraktivsten Inseln Spaniens und zum Wandern in wunderbarer Natur prädestiniert. Wer im Tourismus jedoch nur auf Wandersmänner setzt, wird weiterhin kleine Brötchen backen müssen denn der moderne Reisende erwartet mehr.

Warum nicht vorhandene Sehenswürdigkeiten Nutzen und Fördern? Da gibt es zum Beispiel den einmaligen Sternehimmel, für den seit Langem ein Besucherzentrum am astrophysikalischen Observatorium des Roque de Los Muchachos geplant ist, einzigartige Tauchplätze mit Lava Welten, die den Tauchtourismus locken, Bergstrecken die Kletterer und Biker anziehen, oder den Atlantik, der neben Schwimmen sicherlich noch weitere Sportarten zulässt. Einen „Ballermann“ auf La Palma möchte niemand. Mehr attraktivität muss jedoch zwingend geschaffen werden.

Vieles liegt da auf der Straße, was man gemeinsam aufheben könnte – wäre man sich einig.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (1917 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.