News Ticker

Wasser ist ein Menschenrecht

Am 22. März ist Weltwassertag
Auch auf La Palma beteiligt man sich mit unterschiedlichen Veranstaltungen und denkt an den aktiven Schutz der lebenswichtigen Flüssigkeit. Die Gemeinde San Andres y Sauces hat dazu ein Ganztagesprogramm, auch die historische Quelle La Fuente Santa ist wieder im Gespräch. Der Weltwassertag wurde im Jahr 1992 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet und seit 1993 jeden 22. März anberaumt. Die UN-Vollversammlung erklärte im Juli 2010 Trinkwasser als Grundversorgung zu einem Menschenrecht. Einige Länder wie z.B. Ecuador haben das Recht auf Wasser sogar in ihrer Verfassung übernommen. Dieser Tag des Wassers soll die Menschen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der lebenswichtigen Flüssigkeit anregen. Schulen gehen im Unterricht auf die Thematik, Wasserverbrauch und Wasserverschmutzung ein, Eltern sind angehalten ihren Kindern an diesem Tag das sparen von Wasser und einen  verantwortungsvollen Umgang mit Trinkwasser näher zu bringen. Nach Schätzungen soll rund ein Drittel der Weltbevölkerung bis zum Jahr 2027 unter Wassermangel leiden.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.