News Ticker

Wie es vor 200.000 Jahren einmal war.

Fossile Funde in der Caldera de Taburiente
Der Paläobotaniker (das ist die Wissenschaft von den fossilen Pflanzen) „Alan Channing“ machte die entscheidende Entdeckung im Barranco de Las Angustias, (Schlucht des Elends) und bezeichnete die pflanzlichen Fossilien von La Palma als einzigartig.

Als Fossil oder Versteinerung bezeichnet man Zeugnisse vergangenen Lebens die älter als 10.000 Jahre sind und sich einem geologischen Zeitalter zuordnen lassen. Sie sind Hinweise auf ehemalige geografische und ökologische Verhältnisse der Umwelt. Die Funde, im Barranco de Las Angustias, bestehend aus Sedimenten und Blättern, sollen mehr als 200.000 Jahre alt und eine Momentaufnahme eines ganzen Ökosystems sein.

So bekommt der Fachmann eine Vorstellung, wie die alte Landschaft und die Vegetation war. Die Fundstücke können im archäologischen Museum in Los Llanos bestaunt werden.

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/
© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.