News Ticker

Willkommen in Santa Cruz de La Palma

plastikAusnahmezustand (fast) beendet.
Die Nacht war lang, der Morgen kurz. Nur wenige Stunden blieben der Stadtreinigung, um aus dem Hauptstadt-Müllhaufen einen kleinen Müllberg zu machen.

Wo Tausende feiern, tanzen und trinken bleiben Reste. Tonnen von Flaschen, Plastikbechern und sonstigem Unrat wurden von fleissigen Helferlein bereits in den frühen Morgenstunden eingesammelt.

Mit Pulver und Urin funktioniert das nicht so einfach, Inhalte der gesammelten Flaschen mussten ja ebenfalls irgendwo hin, weil, wie in jedem Jahr, zu wenig Toiletten in Santa Cruz verteilt waren. Wer sich eines dieser Plastikhäuschen eroberte, watete durch seltsame Flüssigkeiten, weil die Betreiber der einsamen Örtchen diese zwar aufgestellt, die Behälter jedoch nicht entleerten. So standen und saßen Männlein wie Weiblein dann doch (aus hygienischen Gründen) in der Seitenstraße oder gleich neben den Pinkelbuden.

nacht

Anwohner von Parkplätzen und Seitenstraßen möchte ich in diesen Tagen nicht sein. Rettung bringt, wenn auch nur bedingt, die Feuerwehr. Mit kräftigem Strahl, diesesmal mit dem langen Schlauch, wurden Polvo und menschliche Hinterlassenschaften von Ecken und Straßen gespült. Lediglich ein feiner bis beissender Geruch wird dem Stadtbesucher noch ein paar Tage erhalten bleiben.

indianos14

Sollten sie uns heute in der Hauptstadt besuchen, wundern sie sich nicht über seltsame Gerüche und einige in Parks herumliegende, meist betrunkene, kubanischen Indianer. Das ist nicht immer so. Möchten sie das Weite suchen, gehen sie vorsichtig, denn auch von Wasser abgespültes Pulver sorgt die kommenden Tage für extrem glatte Straßen.
Willkommen in Santa Cruz de La Palma.

 

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.