News Ticker

Wohnen am Hydro Vulkan

Asomada de La Palma

Vom Gipfel des „Risco de la Concepción“, früher bekannt unter dem Namen „Asomada“, in der Gemeinde Breña Alta, genießen Sie einen Blick auf eine besondere Attraktion unserer Hauptstadt Santa Cruz de La Palma.

Die Siedlung Valle la Luna inmitten eines Hydrovulkan.
Submarine Wasserdampf Explosionen formten vor vielen Jahren eine weltweit einmalige Kraterwand von 355 Metern Höhe in Form eines Halbmondes. Diese 66 Hektar große Fläche wurde bebaut und besiedelt.

Oben auf der Kraterwand des Risco de la Concepción befindet sich eine kleine Aussichtsplattform mit bester Sicht über Hauptstadt und Ostseite von La Palma.

Entstehung des Hydrovulkan

Eine Phreatische Eruption (Wasserdampf Explosion) entsteht, wenn Wasser im Untergrund durch Magma, ohne direkten Kontakt, stark aufgeheizt wird. Der so entstehende Wasserdampf kann bis zum 2500-fache seines ursprünglichen Wasservolumens expandieren.

Wird der Druck zu groß, sprengt sich der Dampf seinen Weg zur Oberfläche frei. Zertrümmert dabei Gestein und schleudert anstehendes Material aus dem Boden. Dieses ausgeworfene Material lagert sich am Krater als Wall ab. In Santa Cruz wurde dabei der Halbmond des Risco geformt.

 

Da es sich um zersprengtes Altgestein, nicht um Pyroklasten handelt, war es also kein Vulkanausbruch der dieses imposante Kunstwerk schuf.

Im weiten Sinne zählen aber auch Submarine hydromagmatische Dampfexplosion zu vulkanischen Explosionen.

Über Graja (1980 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*