News Ticker

Zeit geht uns alle an

Daylight Saving Time.

Zeit geht uns alle an, nicht nur weil wir zu wenig davon haben, vielmehr weil uns die falsche Zeit krank macht.

Die Tageslicht sparende Zeit (DST) ist verwirrend und gesundheitsschädlich. Millionen von Menschen in der Europäischen Union möchten das umstrittene Spiel mit der Zeit abschaffen.

Die Sommerzeit, offizielle Bezeichnung auf der Südhalbkugel unserer Erde ist DST, mutiert in unserer mitteleuropäischen Gefilden zur MESZ ( Mitteleuropäische Sommerzeit), was dem 15. östlichen Längengrad entspricht. Die MESZ hingegen entspricht dem 30. östlichen Längengrad.

Verwirrt? – Ihr Organismus auch!
Der Mensch reagiert auf die Sommerzeit mit Nervosität, Erschöpfung sowie Schlafstörungen, Depressionen und Leistungsminderung. Besonders betroffen sind Menschen, die zu festen Zeiten Medikamente einnehmen müssen. Neue Uhrzeiten belasten Körper, Geist und Medikation.

Eingeführt wurde die Zeitumstellung erstmals am 30. April 1916 im Deutschen Reich, aber erst 1975 beschlossen die der Europäischen Gemeinschaft angehörigen Länder Tageslicht – Energie einzusparen. Schuld war die Ölkrise 1973. Die einheitliche Sommerzeit gilt seitdem in allen EU-Mitgliedsstaaten.

Heute weiß man, dass die Zeitumstellung keine Energie einspart und extrem hohe Kosten verursacht. Dennoch wurde der Unsinn bisher, gegen besseres Wissen, beibehalten und obwohl das ursprüngliche Ziel nicht erreicht wurde, die Dummheit fortgesetzt.

EU-Parlament stimmt ab.

Thema war die Sommerzeit im EU Parlament schon häufiger. Doch nun findet am 8. Februar 2018 erstmals eine Abstimmung der EU Kommission über die Zeitumstellung statt.

Zahlreiche Politiker haben inzwischen erkannt, dass die Zeitverstellung für Menschen und Tiere ein Problem ist. Ob sie allerdings für eine Abschaffung der Sommerzeit stimmen, ist ohne Druck der Bürger fraglich.

Wenn Ihnen dieses Thema wichtig ist, haben Sie jetzt noch Zeit, Ihrem Abgeordneten eine E-Mail zu schreiben.
Hier finden Sie die zuständigen Parlamentarier.

Über Graja (2003 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*