News Ticker

Zurück in die Zukunft – wir brauchen Ladestrom

tankeIsla bonita ohne Benzinkutsche mas bonita.
Elektroautos fahren, dank dem Erfinder Robert Anderson, schon seit 1839 auf unseren Straßen. Verdrängt von Verbrennungsmotoren, fristeten sie jedoch lange Zeit ein unbeachtetes Nischendasein.

Erst die Golfkrise hat sie wieder in aller Munde, vor allem aber in die Gedanken der Autoproduzenten gebracht. Nun geht es zurück in die Zukunft. Fast jede große Marke entwickelt bis die schlauen Köpfe rauchen. Insbesondere an Reichweite und Akkuleistung ist noch einiges zu verbessern.

Das es in einer Tourismusregion auch ohne Dieselgestank und Benzingeruch geht haben uns die Schweizer gezeigt. Seit 1931 beherrschen in Zermatt Elektroautos den gesamten Verkehr. Ein Model, dass auch auf La Palma funktionieren könnte?

Um diese Frage zu klären, findet kommende Woche ein Treffen des Ministeriums für Industrie, Energie und Tourismus in Santa Cruz de La Palma statt. Geografisch gesehen ist die Insel La Palma eine sehr geeignete Umgebung für die Förderung von Elektrofahrzeugen, so die Techniker des IDEA (Instituts für Diversifizierung und Einsparung von Energie). Einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg des Projekts wäre die Nachfrage an Elektrofahrzeugen, auch bei Besuchern unserer Insel.

Dazu müsste allerdings der öffentliche Nahverkehr, die gesamte Branche der Autovermieter und Tankstellen umgestellt und ein hoch entwickeltes Netz an Ladestationen für Elektrofahrzeuge, auch an Apartments und Hotels, geschaffen werden. In der Theorie können Elektroautos mit einem langsamen Lademodus an jeder Steckdose aufgeladen werden. Solche Schukosteckdosen bringen allerdings nur kurzzeitig 16 Ampere, was bei 230 Volt 3,6 kW entspricht. Ein schnelles Nachladen ist nur mit 10 kW Drehstromanschlüssen möglich.

Hinzu kommt, dass ein Elektroauto etwa 12 bis 20 kW in der Stunde, für eine Strecke von 100 km benötigt. Das ist gering, rechnet man jedoch die Summe von 20.000 Autos, die dann jeden Abend am Netz hängen, sehe ich jetzt schon gedimmtes Licht im Wohnzimmer, weil unsere Endesa das nicht schafft.

Eine komplette Umstellung auf „Zero Emission Vehicle“ wäre natürlich wünschenswert, man sollte aber nicht vergessen, dass ein Elektroauto nur dann emissionsfrei fährt, wenn auch die verbrauchte elektrische Energie emissionsfrei erzeugt wurde. Da wären wir dann wieder bei unserem stinkenden Dieselkraftwerk.

likÜbrigens: Elektroroller können sie in Los Cancajos bereits seit einem Jahr mieten. Auch wenn diese nicht zu Inselrundfahrten geeignet sind, für kurze Ausflüge oder einen Besuch der Hauptstadt reichen sie aus. Erleichterung bei der Parkplatzsuche inklusive.

 

Diesen Artikel Teilen

Über Graja (2021 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma.info/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


© Protection! Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Auszüge nutzen möchten.